Jordan Siebatcheu bei seiner ersten Trainingseinheit mit Union Berlin - © IMAGO/O.Behrendt/IMAGO/Contrast
Jordan Siebatcheu bei seiner ersten Trainingseinheit mit Union Berlin - © IMAGO/O.Behrendt/IMAGO/Contrast
bundesliga

Unions neuer Sturmtank: Torschützenkönig Jordan Siebatcheu soll den Awoniyi-Abgang vergessen machen

whatsappmailcopy-link

Der 1. FC Union Berlin hat sich mit Jordan Siebatcheu den amtierenden Torschützenkönig der Schweizer Super League gekrallt. Beim BSC Young Boys traf der US-Nationalspieler auf nationalem und internationalem Parkett nach Belieben. Die Eisernen können sich auf einen spannenden Mittelstürmer freuen, der den Abgang von Taiwo Awoniyi womöglich sowohl auf als auch neben dem Platz sofort kompensiert.

Hol' dir die Bundesliga-NEXT-App!

Es war der 14. September des vergangenen Jahres, als der BSC Young Boys an Spieltag eins der Champions-League-Gruppenphase auf das große Manchester United traf. Nach dem frühen Rückstand durch Cristiano Ronaldo nutzten die Berner ihre Überzahl und glichen in Halbzeit zwei aus. In der fünfminütigen Nachspielzeit unterlief Manchester durch Jesse Lingard ein kapitaler Bock beim Rückpassversuch, gedankenschnell sprintete Jordan Siebatcheu zum Ball und überwand David de Gea im Fallen aus elf Metern - 2:1 für die Schweizer, Ausnahmezustand im Stadion Wankdorf!

Union Berlin verpflichtet Jordan Siebatcheu von Young Boys Bern

Ob Unions Geschäftsführer Profifußball, Oliver Ruhnert, an diesem Dienstagabend zugeschaut hat? Vermutlich. Ein historischer Abend für die Young Boys und der bis dato wohl größte Moment in der Karriere des Jordan Siebatcheu. Die abgelaufene Saison des Mittelstürmers lässt sich aber keineswegs auf diesen einen Glanzmoment reduzieren. In 45 Pflichtspielen machte er mit 27 Toren als mit Abstand bester Scorer des BSC mehrfach auf sich aufmerksam.

Unions neuer Torjäger lässt David de Gea im Tor der Red Devils keine Chance - Kieran McManus/Shutterstock via www.imago-images.de/imago images/Shutterstock

Leverkusen machte böse Erfahrung mit Siebatcheu

Der Franko-Amerikaner, der in Washington D.C. geboren wurde und in Frankreich bei Reims aufwuchs, krönte die Saison mit den Bernern auf Platz drei und dem Titel des Torschützenkönigs. Bei den Eisernen hat Siebatcheu den Auftrag, den Abgang des Top-Torjägers Taiwo Awoniyi zu kompensieren. Der US-Nationalspieler (neun Einsätze, ein Tor) soll der neue Torgarant werden. Freuen können sich die Union-Fans vor allem auf seine Qualitäten in der Luft: Siebatcheu, sieben Zentimeter größer als Awoniyi, gilt mit seinen 1,90 Meter als Kopfballungeheuer. Achtmal netzte er in der letzten Saison für Young Boys per Kopf.

Die neuen Bundesliga-Trikots der Saison 2022/23

Von seiner Kopfballstärke kann auch Bundesliga-Konkurrent Bayer 04 Leverkusen ein Lied singen. In der Saison 2020/21, als Siebatcheu noch als Leihgabe des FC Stade Rennes für die Schweizer kickte, schenkte er der Werkself in der Europa League drei Treffer ein, zwei davon mit dem Kopf. Der 26-Jährige hat seine Qualitäten also nicht erst in der vergangenen Saison unter Beweis gestellt. 16 Scorerpunkte sammelte Siebatcheu in seiner Leihsaison beim BSC, davor schoss er als Spieler Rennes' acht Tore in 44 Spielen. Seinen Durchbruch schaffte der Stoßstürmer 2017/18 in der französischen Ligue 2 beim seinem Ausbildungsverein Stade Reims mit 24 Scorerpunkten.

Siebatcheu mit seiner typischen Jubelgeste nach seinem Last-Minute-Tor gegen Manchester United - Pius Koller via www.imago-images.de/imago images/Pius Koller

Sportlich wie menschlich ein Gewinn

Ungefähr zu dieser Zeit entdeckte ihn auch der frühere BVB-Profi Stephane Chapuisat in seiner Funktion als Chefscout der Young Boys. Gegenüber der Zeitung "Blick" schilderte er den Scouting-Prozess wie folgt: "Gefunden habe ich ihn, als ich einen anderen Spieler von Reims anschaute. Doch die erste Wahl ist für Schweizer Vereine oft nicht machbar. Auch Siebatcheu war ausserhalb unserer Preiskategorie. Ich behielt ihn weiter im Auge im Wissen, dass wir ihn wohl zuerst ausleihen müssen, was wir dann auch taten."

Offizieller Transfermarkt: Alle Sommerwechsel

Siebatcheu, der 2017 noch für die französische U21-Nationalmannschaft die Schuhe schnürte, kommt als gestandener Spieler zu den Köpenickern. Neben seinen sportlichen Qualitäten dürfte "Jordy", wie sie ihn in Bern nennen, den FCU-Kader auch charakterlich bereichern. "Der Typ hat ein Selbstvertrauen, das kannst du dir nicht vorstellen! Er vergleicht sich gerne mit Weltstars und schlüpft dann in deren Rollen. Das kommt dennoch sympathisch rüber, nie arrogant. Weil er sich selber nicht so ernst nimmt. Ein wohltuender Spassvogel", beschrieb YB-Keeper David von Ballmoos gegenüber "Blick" seinen ehemaligen Teamkollegen.

Siebatcheu erklärt Offensivkollege Leweling schon mal, wo er die Flanken am liebsten empfängt - IMAGO/O.Behrendt/IMAGO/Contrast

Siebatcheu knipste im Namen seiner Mutter

Siebatcheu, mit bürgerlichem Namen Theoson-Jordan Siebatcheu, gibt dem Kader der Unioner im Offensivbereich neue Gestaltungsmöglichkeiten. Im von Cheftrainer Urs Fischer bevorzugten 3-5-2-System könnte der Rechtsfuß wie Awoniyi neben Sheraldo Becker im Sturm auflaufen. Denkbar erscheint aber auch beispielsweise eine Flügelzange mit Jamie Leweling links und Becker rechts, die Siebatcheu im Zentrum mit Flanken füttert.

Der Sommerfahrplan der Bundesliga-Clubs

Anfang Juni ist der Sturmtank ins Training beim FCU eingestiegen. Auf dem Trikot der neuen Nummer 38 wird bei seiner Premiere jedoch nicht "Pefok" stehen. Siebatcheu hatte sich auf eigenen Wunsch im US- und YB-Trikot den Mädchennamen seiner Mutter beflocken lassen. Laut DFL-Regularien darf dort jedoch nur der Name aus dem Personalausweis oder ein eingetragener Künstlername stehen. Missverständnisse bei der Aussprache des Namens sollte es indes keine geben: Bei ähnlich spektakulären Toren wie gegen Manchester können es die Köpenicker mit einem einfachen "Siebatschö" im Stadion An der Alten Försterei richtig krachen lassen.