Nürnberg - Am Samstag hieß es für den 1. FC Nürnberg zum letzten Mal antreten: Beim TV 1862 Leutershausen wurde das 150-jährige Vereinsjubiläum mit einem Freundschaftsspiel gegen den "Club" gefeiert - es war die letzte von vier Begegnungen, die die Mannschaft von Trainer Dieter Hecking nach Saisonende auf seiner Frankentour absolvierte.

Und auch beim Kreisligisten boten die Jungs um Kapitän Raphael Schäfer wieder eine ansehnliche Leistung: 12:1 stand es nach 90 Minuten. Leutershausen konnte die Null bis zur zehnten Minute halten, ehe Daniel Didavi mit dem 1:0 das erste seiner beiden Tore erzielte.

Für den angeschlagenen Spielmacher kam in der 18. Spielminute Robert Mak in die Partie. Der slowakische U21-Nationalspieler machte dort weiter, wo Didavi aufgehört hatte: Er erzielte nach 38 Spielminuten das 4:0, was gleichzeitig auch den Halbzeitstand bedeutete. In der zweiten Halbzeit traf Julian Wießmeier, der auch schon das 2:0 erzielt hatte, noch drei Mal.

Lautstark gejubelt wurde nochmal in der 68. Minute, als die Gastgeber den Ehrentreffer erzielten. Für die restlichen "Club"-Tore waren Mak (64., 79., 83.), Jens Hegeler (76.), Hanno Balitsch (88.) und Philipp Wollscheid (90.) verantwortlich.