Nürnberg - Hoffnungsschimmer für den 1. FC Nürnberg: Der akut abstiegsbedrohte "Club" kann beim Saisonfinale am Samstag bei Schalke 04 wieder auf einen Einsatz von Markus Feulner und Ondrej Petrak hoffen.

Das Duo hat seine Verletzungen an Oberschenkel (Feulner) bzw. Knöchel (Petrak) überwunden und am Dienstag wieder mit der Mannschaft trainiert. Das gab der Verein bekannt. Damit entspannt sich die personelle Situation in der Defensive wieder ein wenig. In Javier Pinola, Timothy Chandler und Marvin Plattenhardt fehlen Interimstrainer Roger Prinzen am 34. Spieltag gleich drei Abwehrspieler gelbgesperrt.