Knapp zwei Jahre war Michael Köllner Coach des 1. FC Nürnberg - Lukas Schulze/Bundesliga/DFL via Getty Images
Knapp zwei Jahre war Michael Köllner Coach des 1. FC Nürnberg - Lukas Schulze/Bundesliga/DFL via Getty Images
bundesliga

1. FC Nürnberg beurlaubt Trainer Michael Köllner

Köln - Der 1. FC Nürnberg hat wenige Stunden nach der Trennung von Sportvorstand Andreas Bornemann auch seinen Trainer Michael Köllner beurlaubt. Wie der Club am Dienstag mitteilte, werden zunächst Club-Legende Marek Mintal und der bisherige Co-Trainer Boris Schommers den Tabellenletzten der Bundesliga interimistisch übernehmen.

Der 49-jährige Köllner hatte mit dem 1. FC Nürnberg zuletzt 15 Bundesliga-Spiele in Serie nicht gewonnen, in den jüngsten neun Pflichtspielen gab es acht Niederlagen. Der Club ist mit zwölf Punkten nach 21 Spielen Tabellenletzter, liegt aber nur drei Zähler hinter dem Relegationsplatz.

Köllner hatte den Club am 7. März 2017 von Alois Schwartz übernommen. In der Spielzeit 2017/18 hatte er die Nürnberger zum achten Bundesliga-Aufstieg der Vereinsgeschichte geführt.

>>> Club beurlaubt Andreas Bornemann

Club-Legende Marek Mintal übernimmt zunächst den Posten auf der Trainerbank - imago/Zink

Gleichzeitig hat der Aufsichtsrat über die Besetzung des zweiten Vorstandspostens entschieden und eine Übergangslösung gefunden: Um nach der Beurlaubung von Andreas Bornemann satzungsgemäß durch einen zweiten Vorstand weiter handlungsfähig zu sein, wird zunächst Marketingleiter Marcus Rößler als Vorstand neben Niels Rossow fungieren.

"Ich möchte mich im Namen des Aufsichtsrats nochmal ganz herzlich bei Andreas Bornemann und Michael Köllner für die gemeinsame erfolgreiche Zeit bedanken", sagte Dr. Thomas Grethlein, Vorsitzender des Aufsichtsrats. "Unsere Aufgabe ist es nun, mit aller Sorgfalt einen Sportvorstand zu finden, der künftig die Verantwortung für den sportlichen Bereich tragen wird und dessen erste Aufgabe es sein wird, einen passenden Trainer für den 1. FC Nürnberg zu finden."

Quelle: fcn.de/SID