Koblenz - In der Vorbereitung auf die Bundesligasaison hat sich der 1. FC Köln im Freundschaftsspiel torlos von der TuS Koblenz getrennt. Nach der Trainingseinheit am Geißbockheim reiste eine Hälfte des FC-Kaders mit nach Koblenz, darunter auch die Neuzugänge Kevin Vogt, Pawel Olkowski, Simon Zoller, Dusan Svento und Daniel Mesenhöler sowie Nachwuchsspieler Lucas Cueto.

Die Partie im Stadion Oberwerth wurde aufgrund des großen Andrangs zehn Minuten später angepfiffen. Beim FC übernahm Dominic Maroh die Kapitänsbinde und dirigierte die Mannschaft. Gleich zu Beginn der ersten Hälfte hatte Anthony Ujah die erste Torchance der Partie, aber Torwart Fabrice Vollborn parierte. Der FC erspielte sich Möglichkeiten, vor allem Neuzugang Zoller zeigte, dass er ein torgefährlicher Stürmer ist.

Neuzugang Dusan Svento hatte den Führungstreffer auf dem Fuß, scheiterte nach einer Ecke aber per Volleyabnahme am Pfosten. Die Koblenzer hielten gut dagegen. Dustin Ernst hatte kurz vor der Pause die Chance durch einen Freistoß seine Mannschaft in Führung zu schießen, verfehlte das Tor aber knapp.

Nach der Pause wechselte Cheftrainer Peter Stöger Timo Horn aus, für ihn stand in den zweiten 45 Minuten Daniel Mesenhöler zwischen den Pfosten. Der konnte auch gleich seine Qualitäten zeigen, als er den Schuss von Koblenz Kapitän Anel Dzaka und kurze Zeit später den Kopfball von Carlos Penan sicher parierte. Zoller verfehlte mit seinem Kopfball auf der anderen Seite das Tor ebenfalls knapp. Der FC konnte in der zweiten Hälfte seine Chancen nicht verwandeln und Koblenz verteidigte hervorragend.

1. FC Köln: Horn (46. Mesenhöler) - Olkowski, Maroh (77. Nascimento), Wimmer, Hector - Vogt, Bigalke - Risse, Svento -  Ujah (77. Cueto), Zoller