Zusammenfassung

  • Der 1. FC Köln holte in der Rückrunde schon mehr als doppelt so viele Punkte (14) wie in der kompletten Hinserie (sechs) und träumt weiter vom Klassenverbleib

  • Bayer Leverkusen verlor erstmals seit einem halben Jahr und zehn ungeschlagen Partien wieder ein Auswärtsspiel (zuvor am 20. September 2017 gab es ein 1:2 bei der Hertha

  • Simon Zoller verwertete nach Patzer von Aranguiz seinen einzigen Torschuss der Partie und jubelte über sein zweites Saisontor

Köln - Der 1. FC Köln wittert im Abstiegskampf der Bundesliga wieder Morgenluft. Durch einen hochverdienten 2:0 (1:0)-Erfolg in einem hitzigen rheinischen Derby gegen Bayer 04 Leverkusen verließen die Geißböcke erstmals seit dem zweiten Spieltag wieder den 18. Platz und übergaben die Rote Laterne des Tabellenletzten an den Hamburger SV.

>>> Alle Informationen zur Kampagne "Strich durch Vorurteile"

FANTASY HEROES: Osako (15 Punkte) / Maroh, Hector, Bittencourt, Horn (je 11 Punkte)

Durch seinen fünften Saisonsieg verkürzte der FC den Rückstand auf den Relegationsplatz und den ersten Nichtabstiegsplatz auf fünf Punkte und darf wieder vom Wunder träumen. Die Werkself erlitt dagegen im Rennen um den angestrebten Champions-League-Platz einen empfindlichen Rückschlag

>>> Alle Tore und Highlights des Spieltags im Liveticker!

Yuya Osako (9.) und Simon Zoller (69.) erzielten die Tore für die Kölner, die in den restlichen sieben Saisonspielen noch den sechsten Abstieg in der Vereinsgeschichte abwenden wollen. Bayer, das sich bereits in der 33. Minute durch einen Platzverweis von Lucas Alario selbst schwächte, enttäuschte auf der ganzen Linie.

Die erste gute Gelegenheit hatten die Hausherren bereits in der sechsten Minute durch Leonardo Bittencourt, der nach einer schönen Kombination mit einem Schuss von der Strafraumgrenze aber Nationaltorwart Bernd Leno vor keine großen Probleme stellte. 

Drei Minuten später leitete der überragende Bittencourt mit einem präzisen Pass die Führung durch Osako ein. Leno war zwar noch am Ball, konnte den vierten Saisontreffer des Japaners aber nicht verhindern.

>>> Hier geht's zum Matchcenter #KOEB04

"Es ist unerklärlich, wie wir in so einem wichtigen Spiel so auftreten konnten. Wir waren von der ersten Minute nicht da. Man hatte nie das Gefühl, dass was für uns geht." Bernd Leno (Leverkusen)

Beflügelt von der frühen Führung setzten die Kölner den Favoriten weiter unter Druck und stellten die nicht immer sattelfeste Bayer-Abwehr vor große Probleme. Die Mannschaft von Trainer Stefan Ruthenbeck verpasste es lediglich, sich mit dem zweiten Treffer zu belohnen.

Nach einer guten halben Stunde leistete sich Alario einen brutalen Ellbogencheck gegen Dominic Maroh. Nachdem Schiedsrichter Harm Osmers sich die Szene noch einmal auf dem Bildschirm angeschaut hatte, zeigte er dem Argentinier zu Recht die Rote Karte.  

>>> Zu den Trainerstimmen

"Es ist schön, dass wir endlich vom letzten Platz weggekommen sind. Wir haben die Konkurrenten unter Druck gesetzt" Timo Horn (Köln)

Die herausragenden Osako und Bittencourt ließen zunächst gute Möglichkeiten ungenutzt, ehe Zoller mit seinem zweiten Saisontor nach einem groben Fehler von Charles Aranguiz im 62. Derby den ersten FC-Sieg gegen Bayer seit November 2015 sicherstellte. Leverkusen hatte lediglich durch Julian Brandt noch eine gute Gelegenheit in Hälfte zwei.

>>> Hier klicken für Spielschema, Statistiken und Aufstellungen

SPIELER DES SPIELS - YUYA OSAKO

Yuya Osako war an sechs der acht Kölner Torschüsse beteiligt, gab die meisten Torschüsse und Torvorlagen aller Kölner ab (jeweils drei) und belohnte sich mit einem Tor im zweiten Bundesliga-Spiel in Folge. Der Japaner führte 30 Zweikämpfe, war damit zweikampffreudigster Akteur der Partie.

Bilder des Spiels

Yuya Osako trifft zum 1:0 für Köln
Yuya Osako trifft zum 1:0 für Köln © gettyimages / Alex Grimm
Nach einer Tätlichkeit gegen Maroh sieht Alario die Rote Karte
Nach einer Tätlichkeit gegen Maroh sieht Alario die Rote Karte © gettyimages / Maja Hitij
Das Derby ist spannend von der ersten bis zur letzten Minute
Das Derby ist spannend von der ersten bis zur letzten Minute © gettyimages / Maja Hitij
Mit Zollers' Tor zum 2:0 ist die Partie entschieden
Mit Zollers' Tor zum 2:0 ist die Partie entschieden © imago / Revierfoto