Dubai - Der Hamburger SV kam im zweiten Testspiel im Rahmen des Trainingslagers in Dubai zu einem 0:0-Unentschieden gegen den kasachischen Erstligisten FK Astana.

Drei Tage nach dem 3:2-Erfolg gegen Eintracht Frankfurt standen die Rothosen zwar in der Defensive sicher, nach vorne gab es aber schon wie so oft in der Hinrunde der Bundesliga zu wenige zwingende Aktionen. Joe Zinnbauer brachte in der Partie auf der Anlage des Nad Al Sheba Sports Complex alle einsetzbaren Akteure zum Einsatz.

HSV ohne sieben Spieler

Verzichten musste der Coach neben den in der Reha befindlichen Valon Behrami, Pierre-Michel Lasogga und Dennis Diekmeier auch auf die Verletzten Lewis Holtby (Schlüsselbeinbruch), Matthias Ostrzolek (Bänderdehnung) und Gideon Jung (Knie) sowie Nicolai Müller, der nach seinem muskulären Problemen nur ein individuelles Programm absolvierte.

Und auch wenn die aufgebotene Startelf in der Bundesliga so wahrscheinlich nicht beginnen würde, verbuchten die Rothosen in den ersten 15 Minuten durch Maxi Beister, der wiederum rund eine halbe Stunde zum Einsatz kam, und Ahmet Arslan erste gute Möglichkeiten. Letztgenannter traf nach 12 Minuten nach einem feinen Spielzug allerdings nur den Pfosten.

Astana stellt sich ein

Mit zunehmender Spieldauer stellte sich der dreifache kasachische Meister aber immer besser auf die HSV-Offensive ein, so dass Chancen fortan Mangelware waren. Zwar verbuchte die Zinnbauer-Elf mehr Ballbesitz und stand in der Defensive außer bei einer Kopfballrückgabe von Gojko Kacar in der dritten Minute sicher, doch nach vorne fehlte die nötige Präzision im letzten Drittel des Feldes.

Zur Halbzeit wechselte Zinnbauer außer Ronny Marcos, der für Beister bereits im Spiel war, komplett. Heiko Westermann agierte dabei als rechter Verteidiger, Testspieler Emeghara durfte sich als einzige Spitze probieren. Das Spiel wurde dadurch allerdings nicht besser. Bis zum Schlusspfiff sprangen nur noch wenige gelungene Aktionen in der Offensive heraus.

Aufstellung

HSV 1. Halbzeit: Drobny - Götz, Djourou, Kacar, Jansen - Mende - A. Arslan, Green, T. Arslan, Beister (32.Marcos) - Rudnevs

HSV 2. Halbzeit: Adler - Westermann, Cleber, Rajkovic, Marcos - Jiracek - P.Müller, Stieber, van der Vaart, Gouaida - Emeghara