Köln - In der 2. Bundesliga wurden in der Saison 2017/18 im Schnitt 17.473 Ticket-Besitzer pro Partie registriert - und stets herrschte in den Arenen eine beeindruckende Atmosphäre.

Wenn Du sie einmal live erleben möchtest, kann Du Dir Karten am einfachsten online über die Ticketplattformen der Clubs sichern. Über diese Links kommst du an Eintrittskarten für die Spiele:

1. FC Köln | Hamburger SV | Holstein Kiel
DSC Arminia Bielefeld | SSV Jahn Regensburg | VfL Bochum
MSV Duisburg | 1. FC Union Berlin | FC Ingolstadt 04
SV Darmstadt 98 | SV Sandhausen | FC St. Pauli
1. FC Heidenheim | SG Dynamo Dresden | SpVgg Greuther Fürth
FC Erzgebirge Aue | 1. FC Magdeburg | SC Paderborn

Falls Fans über die offiziellen Vertriebswege der Clubs leer ausgehen, ist der offizielle Ticket-Zweitmarkt die ideale Anlaufstelle. Die entsprechenden Links findet ihr bei den Vereinen.

In der Saison 2015/16 hat die DFL diese Möglichkeit zum legalen Weiterverkauf von Eintrittskarten zu fairen Preisen eingeführt. Zusammen mit den Clubs wurden Fairplay-Regeln erarbeitet und im März 2014 verabschiedet, welche die Leitplanken für einen fairen und geregelten Weiterverkauf bilden.

>>> Stabile und faire Preise: Der offizielle Ticket-Zweitmarkt

Tickets für den Hamburger SV

Das Volksparkstadion des Hamburger SV ist unbestritten eines der stimmungsvollsten Arenen in Deutschland. Die Heimstätte des HSV hat ein Fassungsvermögen von 57.000 Zuschauern. Gänsehaut ist hier garantiert, besonders, wenn vor jedem Spiel die Vereinshymne "Hamburg, meine Perle" live vom Entertainer Lotto King Karl gesungen wird.

>>> Hier geht's direkt zum Ticket-Shop

>>> Zum Ticket-Zweitmarkt des Hamburger SV

Tickets für den 1. FC Köln

Das RheinEnergieStadion des 1. FC Köln ist sicherlich eines der stimmungsvollsten Arenen der Bundesliga. Wie die Kölner Fans vor Spielbeginn die Vereinshymne intonieren, ist einmalig und beeindruckend. Das Stadion ist mit seiner eckigen Form und den vier leuchtenden Stahltürmen zu einem weiteren Wahrzeichen der Stadt Köln geworden. Das Fassungsvermögen beträgt 50.000 Zuschauer (41.825 Sitzplätze, 8.175 Stehplätze, alle überdacht).

>>> Hier geht's direkt zum Ticket-Shop

>>> Zum Ticket-Zweitmarkt des 1. FC Köln

Tickets für Holstein Kiel

Holstein Kiel ist aktuell im kleinsten Stadion der 2. Bundesliga zuhause. Der Verein arbeitet daran, die Kapazität auf 15.000 Plätze zu erhöhen. Die Heimstätte der Störche steht im Stadtteil Kiel-Wik und ist eines der traditionsreichsten Stadien Deutschlands. Holstein trägt seine Spiele hier bereits seit 1911 aus.

>>> Hier geht's direkt zum Ticket-Shop

Um ein Haar hääten die Fans im Kieler Holstein-Stadion in der vergangenen Saison den Aufstieg bejubeln können
Um ein Haar hääten die Fans im Kieler Holstein-Stadion in der vergangenen Saison den Aufstieg bejubeln können © imago / Jan Huebner

Tickets für den DSC Arminia Bielefeld

Die Schüco-Arena von Arminia Bielefeld liegt mitten in der Stadt und bietet 26.515 Fans Platz. Am 1. Mai 1926 eröffnet, ist das Stadion auf der Bielefelder Alm eines der traditionsreichsten in der 2. Bundesliga. An der Melanchthonstraße verfolgen die leidenschaftlichen Anhänger seitdem die Spiele ihrer Arminia.

>>> Hier geht's direkt zum Ticket-Shop

Tickets für den SSV Jahn Regensburg

Die Continental-Arena des SSV Jahn Regensburg ist ein sehr junges Stadion. Die Eröffnung erfolgte am 18. Juli 2015. Genau 15.224 Zuschauer können in der Arena im Stadtteil Oberisling die Spiele verfolgen. Durch sein rotes Dach und seine rote Fassade fällt das Stadion schon von weitem ins Auge.

>>> Hier geht's direkt zum Ticket-Shop

Tickets für den VfL Bochum

Nach zehn Jahren bekam die Heimstätte des VfL Bochum im Sommer 2016 dank seines neuen Sponsors Vonovia den Beinamen Ruhrstadion zurück. Vor dem Anpfiff ertönt im Stadion, das im Jahr 1911 eröffnet wurde, stets die Hymne "Bochum" von Herbert Grönemeyer. Bis zu 27.599 Fans können live dabei sein.

>>> Hier geht's direkt zum Ticket-Shop

Tickets für den MSV Duisburg

Der MSV Duisburg sorgt in der Schauinsland-Reisen-Arena vor 31.500 Zuschauern regelmäßig für Stimmung. An der Stelle des alten Wedaustadions wurde die neue Heimstätte der Zebras ab Juli 2003 errichtet und im November 2004 eingeweiht.

>>> Hier geht's direkt zum Ticket-Shop

Tickets für den 1. FC Union Berlin

Etwas mehr als 22.000 Zuschauer können im Stadion An der Alten Försterei die Spiele des 1. FC Union Berlin verfolgen. Bei den Heimspielen wird der FC Union von seinen Fans stets lautstark angefeuert. Im Südosten der Stadt gelegen, ist die Heimstätte der Eisernen alljährlich auch Schauplatz eines stimmungsvollen Weihnachtssingens.

>>> Hier geht's direkt zum Ticket-Shop

>>> Zum Ticket-Zweitmarkt des 1. FC Union Berlin

Das Stadion an der Alten Försterei von Union Berlin verströmt einen ganz besonderen Charme
Das Stadion an der Alten Försterei von Union Berlin verströmt einen ganz besonderen Charme © gettyimages / Franklin / Bongarts

Tickets für den FC Ingolstadt

Im Südosten von Ingolstadt steht der Audi-Sportpark, in dem der FCI seit Beginn der Saison 2010/11 seine Heimspiele austrägt. 15.800 Fans können dort live zuschauen, wenn die Schanzer spielen. Das Markenzeichen des Stadions sind die zwölf Flutlichtmasten, die das Geschehen auf dem Rasen beleuchten.

>>> Hier geht's direkt zum Ticket-Shop

>>> Zum Ticket-Zweitmarkt des FC Ingolstadt

Tickets für den SV Darmstadt 98

Das 1921 eröffnete Merck-Stadion am Böllenfalltor bietet 17.400 Zuschauern Platz. Die Fans der Lilien sorgen in der traditionsreichen Arena stets für eine besondere Atmosphäre. Das Stadion soll bis 2020 einer weiteren Modernisierung unterzogen werden.

>>> Hier geht's direkt zum Ticket-Shop

>>> Zum Ticket-Zweitmarkt des SV Darmstadt 98

Tickets für den SV Sandhausen

Im beschaulichen Sandhausen wohnen knapp 15.000 Menschen. Sie alle hätten Platz im BWT-Stadion am Hardtwald, das eine Kapazität von 15.414 aufweist. Eröffnet im Jahre 1951, ist das Stadion am südlichen Ortsausgang der Stadt die Heimstätte des SVS.

>>> Hier geht's direkt zum Ticket-Shop

Tickets für den FC St. Pauli

Das Millerntor-Stadion ist für seine außergewöhnliche Atmosphäre bekannt. Der Klassiker "Hells bells" von AC/DC ertönt, wenn die Mannschaften auf St. Pauli den Rasen betreten. Die Arena auf dem Heiligengeistfeld in Hamburg fasst knapp 30.000 Zuschauer und erhielt 2010 den Preis als "tierfreundlichstes Fußballstadion", da die Fans hier auch viele vegatarische und vegane Gerichte kaufen können.

>>> Hier geht's direkt zum Ticket-Shop für Heimspiele

>>> Hier geht's direkt zum Ticket-Shop für Auswärtsspiele

>>> Zum Ticket-Zweitmarkt des FC St. Pauli

Tickets für den 1. FC Heidenheim

Der 1. FC Heidenheim ist in einem der kleinsten Stadien der 2. Bundesliga beheimatet. In der Voigt-Arena finden 15.000 Zuschauer Platz. Eröffnet wurde das Stadion im Süden der Stadt im Jahr 2010. Besonderheit der Arena: Auf allen Tribünendächern befinden sich Solarkollektoren.

>>> Hier geht's direkt zum Ticket-Shop

Tickets für die SG Dynamo Dresden

An der Lennéstraße in Dresden steht das DDV-Stadion, die Heimstätte der SG Dynamo Dresden. Nach diversen Modernisierungen an der ehemaligen Spielstätte fiel die Entscheidung für einen Abriss und Neubau, der 2009 fertiggestellt wurde. Seitdem finden 32.066 Zuschauer einen Platz im neuen Stadion und lassen die Tribünen beben.

>>> Hier geht's direkt zum Ticket-Shop

Im Stadion der SG Dynamo Dresden dominiert die Farbe Gelb
Im Stadion der SG Dynamo Dresden dominiert die Farbe Gelb © DFL DEUTSCHE FUSSBALL LIGA / Boris Streubel

Tickets für die SpVgg Greuther Fürth

Bis zu 18.000 Zuschauer verfolgen die Partien im Sportpark Ronhof Thomas Sommer. Ursprünglich 1910 eröffnet, hat die Heimstätte der Kleeblätter schon einige Modernisierungen hinter sich. Die Fans feuern ihre Mannschaft am Laubenweg stets leidenschaftlich an.

>>> Hier geht's direkt zum Ticket-Shop

Tickets für den FC Erzgebirge Aue

Der FC Erzgebirge Aue kann sich über eine frisch renovierte Spielstätte freuen. Das Erzgebirgsstadion, das idyllisch gelegen ist und direkt neben einem Wald steht, wurde gerade erst in ein reines Fußballstadion umgebaut und bietet in Zukunft 16.485 Zuschauern Platz.

>>> Hier geht's direkt zum Ticket-Shop

Tickets für den 1. FC Magdeburg

Erstmals seit der Wiedervereinigung spielt der 1. FC Magdeburg in der Saison 2018/19 zweitklassig. Von 1991 bis 2015 war der dreimalige DDR-Meister zwischen Oberliga und Regionalliga gependelt, erst 2015 gelang der Aufstieg in die 3. Liga. Erstmals seit der Wiedervereinigung spielt Magdeburg nun in der 2. Bundesliga. Die MDCC-Arena ist die Heimspielstätte des 1. FC Magdeburg und das sportliche Herzstück von Blau-Weiß. Die Arena bietet bis zu 25.500 Zuschauern Platz. Für Ligaspiele stehen 21.900 Sitz- und 3.600 Stehplätze zur Verfügung. Dazu kommen 64 Plätze für Behinderte sowie 34 Plätze für die Presse. 

>>> Hier geht's direkt zum Ticket-Shop

>>> Zum Ticket-Zweitmarkt des 1. FC Magdeburg

Tickets für den SC Paderborn

Die Bilanz des SC Paderborn glich in den vergangenen Jahren einer Achterbahnfahrt. Aus der 3. Liga schafften die Ostwestfalen zunächst den Durchmarsch in die Bundesliga, bevor es sofort wieder in die andere Richtung ging. Nach zwei Jahren in der Drittklassigkeit ist der SCP nun zurück in der 2. Bundesliga. In der Benteler-Arena, in der 15.000 Zuschauer Platz finden, möchte der Aufsteiger möglichst viele Siege feiern und den Grundstein für den Klassenerhalt legen.

>>> Hier geht's direkt zum Ticket-Shop

>>> Zum Ticket-Zweitmarkt des SC Paderborn 07

In der Übersicht

1. FC Köln | Hamburger SV | Holstein Kiel | DSC Arminia Bielefeld | SSV Jahn Regensburg | VfL Bochum | MSV Duisburg | 1. FC Union Berlin | FC Ingolstadt 04 | SV Darmstadt 98 | SV Sandhausen | FC St. Pauli | 1. FC Heidenheim | SG Dynamo Dresden | SpVgg Greuther Fürth | FC Erzgebirge Aue | 1. FC Magdeburg | SC Paderborn