Nächstes Spiel in
02T07S10M12S
Merck-Stadion am Böllenfalltor

D98

1 : 2

(0 : 2)

FINAL

HSV

Alle Spiele

Knapp aber verdient

Am Ende wurde es nochmal eng für den HSV, der sich den Auswärtssieg aber mit größerer Entschlossenheit und fußballerischer Klasse verdiente. Hamburg trifft wieder und klettert auf Platz 2. Darmstadt muss den Blick nach vier Pleiten in Folge nach unten richten. Hier geht's zum Spielbericht
Spielende
90' + 6'

Heller!

Heller taucht rechts im Strafraum auf, schießt mit links vorbei. War Bates noch dran? Es gibt jedenfalls keine Ecke.
90' + 5'

Drüber!

Freistoßspezialist Tobias Kempe machts mit rechts, zielt aber einen Meter zu hoch.
90' + 4'
substitutesJulian Pollersbeck
90' + 2'
substitutesGotoku Sakai
90' + 1'

Nachspielzeit

Fünf Minuten gibt es obendrauf und das Darmstädter Publikum gibt nochmal alles.
89'

Serdar Dursun

TOR!

1 : 2
Serdar Dursun
83'

Luft raus

Die Darmstädter fügen sich in ihr Schicksal. Das Spiel plätschtert seinem Ende entgegen.
81'

Zusammenprall

Im Kopfballduell erwischt Bates Dursun mit dem Arm am Mund und tut sich bei der Landung selbst weh. Dursun zeigt Schiedsrichter, Mit- und Gegenspielern etwas in seinem Mund. Hat er einen Zahn verloren?
80'
<- Immanuel Höhn
-> Tim Rieder
79'

Krampf

Das zigste Laufduell mit Narey endet für Rieder am Boden und mit einem Krampf. Ein Betreuer leistet nahe der rechten Darmstädter Eckfahne Abhilfe.
75'
<- Christoph Moritz
-> Lewis Holtby
74'

Kunst!

Stark legt an der Hamburger Strafraunkante per Kopf quer für Dursun. Der hat viel Platz, nimmt ihn mit der Brust an und versucht es dann mit einem Fallrückzieher. Der ist was fürs Auge, der Genauigkeit des Versuchs aber nicht zuträglich – weit am Tor vorbei. 
72'

Sulu!

Jetzt die Riesenchance für die Lilien! Hohe Hereingabe von rechts, an die Sulu nur kommt, weil vor ihm Franke verpasst. Gedankenschnell legt der Darmstädter Kapitän sich den Ball vor und drischt ihn dann mit rechts knapp links am Tor vorbei.
68'

Sakai!

Der Rechtsverteidiger ist nach feinem Mangala-Pass rechts durch, schießt nicht, sondern legt quer für Hunt – doch da ist Sulu dazwischen und verhindert die Entscheidung durch das 3:0.
66'
<- Vasilije Janjicic
-> Jann-Fiete Arp
64'

Kempe!

Gleiches Muster, wie gerade: Jones mit dem bringt den Ball von halblinks in den Strafraum, diesmal flach auf Kempe, der den Ball aus acht Metern halbrechter Position über das Tor schießt! Das war die Riesenchance auf den Anschlusstreffer!
63'

Gefährlich!

Jones flankt auf den Elfmeterpunkt, wo van Drongelen einmal mehr den Puls seiner Nebenleute erhöht: Seine Klärung per Kopf geht knapp neben das Tor. Die folgende Ecke bringt nichts ein.
61'

Verzogen

Sakai bekommt im Mittelfeld viel Platz, zieht nach innen und mit links ab – deutlich vorbei.
60'
<- Johannes Wurtz
-> Wilson Kamavuaka
56'

Narey verpasst

Hamburg dosiert seine Offensivbemühungen in der zweiten halbzeit deutlich. Narey springt im Strafraum mal zu einer Flanke von rechts, hat im Kopfballduell aber keine Chance gegen Franke, der klärt.
56'
<- Joevin Jones
-> Sandro Sirigu
53'

Darmstadt will

Die Lilien haben sich was vorgenommen und drängen nach vorn. Allein, es fehlt die Fantasie, um in die gefährlichen Zonen vorzustoßen.
52'

Doppel-K.O.

Narey und Rieder stehen im Mittelkreis weit weg vom Geschehen, haben beide dennoch nur Augen für den Ball und rennen ineinander. Beide gehen zu Boden und müssen nach Behandlung das Spielfeld verlassen – allerdings nur kurz, bevor Schiedsrichter Dietz sie wieder auf den Rasen winkt.
47'

Keine Wechsel

Beide Mannschaften sind personell unverändert aus der Kabine gekommen.
47'
substitutesWilson Kamavuaka
Beginn zweite Hälfte

Halbzeit-Fazit

Hunt belohnte die Bemühungen der Gäste früh mit dem hochverdienten Führungstreffer. Darmstadt fand erst nach 25 Minuten und nur sehr selten den Weg in die Offensive. Durch sich häufende Ungenauigkeiten baute der HSV die Hausherren unnötig auf, um ihnen nach einer tollen Aktion von Joker Narey noch einen Tiefschlag vor der Pause zu verpassen. Kann sich Darmstadt nochmal schütteln? Gleich geht's weiter!
Halbzeit
45'

Lewis Holtby

TOR!

0 : 2
Lewis Holtby
43'

Verzogen

Ito dribbelt über links, macht den Haken nach innen und flankt mit rechts – ins Nichts, der Ball geht ins Toraus.
42'
<- Khaled Narey
-> Tatsuya Ito
40'

Offensiv-Foul

Dursun wird über den rechten Flügel geschickt, verliert aber das Laufduell mit dem zurückgeeilten Hunt, schubst ihn und wird zurückgepfiffen.
39'
substitutesRick van Drongelen
38'

Ballverlust

Bates spielt einen Kurzpass auf Hwang im Mittelfeld zu schlampig, Heller kommt dazwischen, startet durch, passt seinerseits aber zu ungenau auf Kempe. Wieder kann Hamburg klären, baut den Gegner durch diese Nachlässigkeiten aber zusehends auf.
36'

Vertan

Dursun rempelt Bates vorm Hamburger Strafraum um, taucht dann sehr frei vor Pollersbeck auf. Doch der Lilien-Stürmer fasst die Situation nicht schnell genug und wird beim Abschluss gestört – Ecke, dann klärt der HSV.
35'

Viel Kampf

Darmstadt gelingt es jetzt, die Hamburger Spielfreude einzudämmen. Die Zweikämpfe werden von beiden Seiten hart aber meist fair geführt, Torraumszenen sind aktuell Mangelware.
29'
substitutesTobias Kempe
27'

Kein Elfmeter

Nach einem Darmstadt-Freistoß aus dem linken Halbfeld geht Rieder im Strafraum zu Boden. Santos hat ihn mit dem Arm im Gesicht erwischt. Die Gastgeber fordern Elfmeter, Schiedsrichter Dietz aber lässt weiterspielen.
27'

Abseits

Tolle HSV-Kombination auf rechts, die Sakai mit einer Flanke von rechts beendet. Der Japaner stand allerdings im Abseits und wird zurückgepfiffen.
25'

Gefährlich!

Sirigu schleudert einen Einwurf von rechts bis in den Fünfmeterraum der Hamburger, wo van Drongelen hochsteigt und den Ball per Hinterkopf übers Tor klärt. Sah kurz nach einem Eigentor aus ...
23'

Vorstoß

Endlich mal die Hausherren: Heller legt sich den Ball auf rechts und flankt von links ins Zentrum. Bates ist kurz vor Dursun am Ball und köpft ihn raus.
22'

Hübsch

Es macht Spaß, den Gästen hier zuzusehen: Ito bekommt den Ball im Mittelfeld von Holtby, spielt ihn hinterm Standbein zurück, dann setzt Holtby zum Offensivlauf an und wird erst 25 Meter vorm Darmstädter Tor von zwei Gegenspielern gestoppt.
19'

HSV aktiver

Der HSV geht sofort auf das zweite Tor, sucht im Angriffsdrittel immer wieder das Dribbling und 1-gegen-1-Situationen. Darmstadt müht sich, dagegenzuhalten, kommt selber aber nicht mal in die gegnerische Hälfte.
16'

Kontrolle

Die Führung ist hochverdient und folgerichtigt: In den ersten 15 Minuten spielten hier nur die Hanseaten.
16'

Premiere

Für Hunt ist es das erste Tor in der 2. Bundesliga.
13'

Aaron Hunt

TOR!

0 : 1
Aaron Hunt
13'

Durch die Hosenträger

Hwang tunnelt Stark auf der rechten Hamburger Angriffsseite und holt die nächste Ecke heraus. Auch die bleibt aber ohne Ertrag.
8'

Arp!

Schon wieder das Sturmtalent der Hamburger: Arp kommt zentral an der Strafraumgrenze an den Ball, zieht nach links und zieht sieben Meter vorm Tor aus spitzem Winkel ab – links am Tor vorbei.
7'

Autsch

Mangala hat im Mittelfeldzweikampf Kempes Ellenbogen ins Gesicht bekommen, geht schreiend zu Boden, kann aber schnell weitermachen.
5'

Nummer sicher

Rieder klärt eine Flanke von Sakai ohne Not ins Toraus, verursacht so die erste Ecke der Partie. Die bringt dem HSV aber nichts ein.
4'

Hamburg versucht's

Der HSV ergreift die Initiative und versucht es mit langen Chip-Bällen Richtung rechter Flügel. Darmstadt steht aber gut und kann wiederholt klären.
Anstoß

Farbenspiel

Darmstadt spielt wie gewohnt in Blau und Weiß, der HSV hält ganz in Rot dagegen.

Tolle Stimmung

Zu den Klängen der Darmstädter Vereinshymne betreten die Teams den Rasen am Böllenfalltor. Die 17.500 Zuschauer sind bei 22 Grad in Darmstadt bester Dinge.

Ito für Janjicic

HSV-Coach Christian Titz setzt auf das Startpersonal vom 0:0 gegen St. Pauli, mit einer Ausnahme: Ito darf für Janjicic von Anfang an ran, Holtby dürfte so auf die Sechs rücken.

Zwei Wechsel

Dirk Schuster bringt im Vergleich zum 2:4 in Kiel zwei neue Spieler in die Startelf: Stark rückt für Medojevic (muskuläre Probleme) ins Mittelfeldzentrum und neben ihm erhält Kamavuaka den Vorzug vor Wurtz.

Und so startet der HSV

Pollersbeck - Douglas Santos, van Drongelen, Bates, Sakai - Mangala, Holtby - Hwang, Hunt, Ito - Arp

Die Aufstellung der Darmstädter ist da

Heuer-Fernandes - Holland, Sulu, Franke, Sirigu - Stark, Rieder, Kamavuaka - Kempe, Heller - Dursun

Das Schiedsrichtergespann:

Christian Dietz (SR) / Eduard Beitinger (SR-A. 1) / Lothar Ostheimer (SR-A. 2) / Steffen Brütting (4. Offizieller)

Titz will mehr über Außen spielen

"Ich möchte, dass wir die defensive Stabilität beibehalten und nach vorn mehr Chancen kreieren. Da müssen wir vor allem unsere schnellen Außenbahnspieler besser in Szene setzen", erklärt der HSV-Coach.

Schuster will die Premiere schaffen

"Der HSV hat noch kein Gegentor auswärts bekommen, das ist ein Qualitätsmerkmal. Aber wir wollen die Mannschaft sein, die diesen Zustand ändert", so der Trainer der Lilien.

Torlos-Serie

Drei Spiele in Folge erzielte der Hamburger SV zuletzt in der englischen Woche kein Tor. Zwei Mal gab es ein 0:0, zuvor das 0:5 gegen Regensburg.

Medojevic verliert nicht

Darmstadts Sechser Slobodan Medojevic blieb in seinen sechs Bundesliga-Spielen gegen den HSV (für Frankfurt und Wolfsburg) ungeschlagen (2 Siege, 4 Remis).

Gute Bilanz am Bölle

In fünf Gastspielen am Böllenfalltor feierte der HSV drei Siege und holte zwei Unentschieden.

Kein Heimsieg gegen Hamburg

Auch den zweiten Erfolg gab es in Hamburg (April 2016, 2:1) – zu Hause haben die Lilien noch nie gegen den HSV gewonnen!

Zuletzt siegten die Lilien

Zuletzt stand man sich am 22. April 2017 in der Bundesliga gegenüber, die Lilien setzten sich in Hamburg mit 2:1 durch (Tore: Aytac Sulu, Felix Platte und ein Eigentor von Fabian Holland) – es war einer von nur zwei Darmstädter Siegen in den zehn Pflichtspielen gegen den HSV.

Erstes Duell

Nach acht Bundesliga-Duellen und zwei Begegnungen im DFB-Pokal treffen Darmstadt und der HSV jetzt erstmals in der 2. Bundesliga aufeinander.

Herzlich Willkommen

Zum Start in den 9. Spieltag der 2. Bundesliga empfängt der SV Darmstadt 98 den Hamburger SV. Anstoß im Merck-Stadion am Böllenfalltor ist um 18.30 Uhr.