Spielpläne zur Saison 2019/2020 in
01T11S07M53S

FCM

2 : 2

(0 : 2)

FINAL

SGD

Tickets
Alle Spiele
Spielende
90' + 1'

Marius Bülter

TOR!

2 : 2
Marius Bülter
90' + 1'

Kone vergibt

Moussa Kone tritt zum Elfmeter an und setzt den Ball rechts vorbei.
90'

Elfmeter für Dresden

Rother bringt Möschl zu Fall. Korrekte Entscheidung.
88'

Nicht sauber getroffen

Marius Bülter hat aus 20 Metern freie Schussbahn, aber er trifft den Ball nicht gut und so wird es nicht gefährlich für Schubert.
88'
substitutesBjörn Rother
85'

Ebert versucht's direkt

Der Dresdner zieht den Fresitoß aufs kurze Eck, aber Brunst ist da.
86'
<- Sören Gonther
-> Niklas Kreuzer
84'

Gute Freistoßposition für Dresden

Auf dem linken Flügel. Wird's gefährlich?
83'

Spiel auf ein Tor

Magdeburg schnürt Dresden immer mehr in die eigene Hälfte ein. Die Gäste kommen derzeit kaum noch zu Entlastungsangriffen.
80'

Costly aufs Tornetz

Bülter kommt auf der linken Seite zur Flanke und findet Costlym, dessen Kopfball aus sieben Metern geht aber knapp übers Tor.
77'
<- Richard Weil
-> Nils Butzen
76'

Kone verdribbelt den Konter

Zwei gegen eins Situation für Dynamo, aber Kone legt sich den Ball zu weit vor und kommt dann nicht an Erdmann vorbei.
75'

Härtel geht volles Risiko

Mehr Offensive als der FCM-Coach jetzt aufs Feld geschickt hat, gibt der Kader kaum her. Für Magdeburg heißt es jetzt alles oder Nichts.
73'
<- Felix Lohkemper
-> Aleksandar Ignjovski
72'
<- Patrick Möschl
-> Aias Aosman
72'

Publikum peitscht Magdeburg nach vorne

Die Fans drehen jetzt auch richtig auf. Hier sitzt praktisch niemand mehr auf seinem Sitz.
70'

Packende Partie

Seit dem Anschlusstreffer ist es ein offener Schlagabtausch und ein richtig intensives Spiel.
69'
substitutesMoussa Koné
66'

Kone muss es machen!

Dynamo investiert jetzt wieder mehr. Berko setzt sich auf links durch und flankt präzise auf den langen Pfosten, wo Kone völlig blank steht, das Leder aber aus vier Metern genau ans rechte Lattenkreuz köpft.
63'
substitutesDennis Erdmann
61'
substitutesPatrick Ebert
60'

Niklas Kreuzer

EIGENTOR!

1 : 2
Niklas Kreuzer
59'

Dresden findet noch nicht statt

Die Gäste kommen mit der veränderten Ausrichtung der Magdeburger noch nicht klar und kommen in der zweiten Hälfte kaum aus der eigenen Hälfte heraus.
57'

Tick zu weit

Butzen hat auf der rechten Seite viel Platz und bringt den Ball ins Zentrum. Dreasden kann letztlich klären, aber das Leder landet genau bei Hammann, der aus halblinker Position Türpitz sucht, der die Hereingabe aber um eine Fußspitze verpasst.
57'
<- Erich Berko
-> Haris Duljevic
55'

Bülter auf eigene Faust

Der Joker bringt Belebung ins Angriffsspiel. Diesmal bekommt er am linken Sechzehnereck das Leder, schglägt einen Haken nach Innen und zieht dann ab. Dumic grätscht in die Schussbahn und kann das Tempo rausnehmen. So hat Schubert keine Probleme.
52'

Mehr Offensive bei Magdeburg

Nach dem Wechsel zur Pause hat Magdeburg mit Bülter einen zweiten echten Stürmer aufgestellt und agiert nun im 4-4-2. Schon jetzt haben sie so mehr gute Chancen herausgespielt als in der kompletten ersten Hälfte.
50'

Flatterball aus der Distanz

Philip Türpitz zieht aus knapp 25 Metern mit dem Vollspann ab. Der Ball fliegt erst Richtung linkes Eck, biegt dann aber noch nach rechts ab. Schubert macht einen Schritt in die falsche Richtung, kann aber trotzdem noch parieren.
48'

Riesending für Bülter

Mit seinem ersten Ballkontakt hat Marius Bülter die dicke Chance zum Ausgleichstreffer. Türpitz lupft ihm den Ball in den Lauf, Bülter nimmt ihn mit der Brust mit und zieht dann aus zehn Metern ab. Schuberth kann aber parieren.
Beginn zweite Hälfte
45'
<- Marius Bülter
-> Christopher Handke

Halbzeitfazit:

In einer ausgeglichenen Partie ist Dresden das reifere Team und führt deshalb auch nicht unverdient mit 2:0. Erst gegen Ende der ersten Hälfte wurde Magdeburg zwingender, aber wirkliche Großchancen konnte die Härtel-Truppe noch nicht kreiieren. Noch bleibt aber eine Halbzeit Zeit. Bis gleich!
Halbzeit
44'

Costly aus spitzem Winkel

Butzen schickt Costly auf der rechten Seite steil. Der Angreifer will aus vollem Lauf flanken, aber der Ball rutscht ihm über den Spann und geht so direkt aufs Tor. Schubert lässt sich aber nicht überraschen und kann klären.
42'

Wieder steht Hartmann richtig

Der Dresdner Kapitän macht bislang ein bärenstarkes Spiel. Nach einem Hammann-Freistoß gewinnt er das Kopfballduell mit Beck und klärt souverän.
41'

Magdeburg macht das Spiel

Der FCM kontrolliert jetzt das Geschehen, erzeugt aber zu wenig Torgefahr. Dresden zieht sich relativ weit zurück und lauert auf Konter.
37'

Krummes Ding von Türpitz

Der Magdeburger bringt den Ball von links vor das Tor, es kommt aber kein Spieler mehr heran und fast landet die Flanke im langen Eck. Etwa ein Meter fehlt.
34'

Costly geblockt

Türpitz kommt jetzt mal über links und spielt einen guten Seitenwechsel auf Costly, dessen Schuss aus 18 Metern bleibt aber an einem Abwehrbein hängen.
31'

Magdeburg nähert sich an

Nach einem weiten Magdeburger Einwurf ist die Kopfballabwehr von Hartmann etwas zu kurz und Hammann kann aus 20 Matern volley abziehen. Der Ball kommt vor Schubert noch unangenehm auf, aber der Dresdner Schlussmann hat das Leder im Nachfassen.
29'

Costly mit links

Eine Kopfballabwehr der Dresdner landet bei Costly, der 18 Meter vor dem Tor mit links abzieht. Deutlich über das Tor.
26'

Bitter für den FCM

Von den Spielanteilen ist die Partie relativ ausgeglichen, aber die Gäste spielen einfach zielstrebiger nach vorne. Der FCM muss sich was einfallen lassen, denn bis jetzt konnten die Mannschaft von Jens Härtel kaum Torgefahr entwickeln.
23'

Aias Aosman

TOR!

0 : 2
Aias Aosman
21'

Zu kompliziert

Gute Konterchance für Magdeburg, aber sie spielen es nicht gut aus. Beck treibt den Ball durchs Mittelfeld, aber sein Pass für Türpitz ist nicht scharf genug und Dresden kann sich wieder stellen. Türpitz versucht es dann mit einem Lupfer auf Beck, aber der kommt nicht durch.
19'

Handke verpasst knapp

Nach einem Freistoß verlängert Beck den Ball mit dem Kopf in Richtung Handke, aber Hartmann kann gerade noch klären.
18'

Butzen mit dem Volley

Costly setzt sich erneut auf links durch und diesmal kommt seine Flanke an. Butzen versucht es aus halbrechter Position mit einem kontrollierten Volleyschuss mit der Innenseite, aber der ist zu unplatziert und kein Problem für Schubert.
15'

Dresden ist wacher

Wieder hat Kone nach einem Einwurf viel Platz, diesmal aber auf der rechten Seite. Er sucht Duljevic mit einer Flanke, aber diesmal ist Handke zur Stelle und kann klären.
12'

Tuchfühlung zur Spitze

In der Blitztabelle springt Dresden bis auf Rang 5 und hat derzeit nur einen Zähler Rückstand auf Platz 3.
10'

Gute Aktion von Costly

Der Flügelstürmer setzt sich auf links durch und bringt den Ball scharf ins Zentrum. Dumic klärt zunächst, aber Hammann bietet sich die Nachschuss-Chance. Sein Versuch geht aber deutlich links vorbei.
7'

Moussa Koné

TOR!

0 : 1
Moussa Koné
6'

Aosman versucht's

Erdmann klärt einen langen Ball mit dem Kopf genau auf Aosman, der nicht lange fackelt und aus gut 25 Metern einfach abzieht. Kein Problem für Brunst.
4'

Zu ungenau

Dresden verliert den Ball im Spielaufbau, aber der Pass von Beck für Türpitz ist zu steil gespielt.
2'

Beck benommen

Nach wenigen Augenblicken die erste Unterbrechung: Christian Beck bekommt den Ball aus kurzer Distanz ins Gesicht und bleibt erst einmal liegen. Der Angreifer spielt nach kurzer Behandlung aber weiter.

Handke ersetzt Bregerie

Bei Magdeburg kann Innenverteidiger Bregerie nicht mitwirken. Dafür beginnt Christopher Handke.
Anstoß

Nikolaou verletzt sich beim Aufwärmen

Maiki Walpurgis muss seine Startelf noch umstellen: Aias Aosman rückt kurzfristig ins Team.

Premiere möglich

Beim 1-0 in Bochum gelang Dynamo Dresden der 2. Auswärtssieg in Folge in dieser Zweitliga-Saison. Gewinnen die Sachsen auch in Magdeburg, feiern sie erstmals in acht Jahren Zweitliga-Zugehörigkeit drei Auswärtsdreier in Folge.

Top oder Flop

Dynamo Dresden ist das einzige Team der 2. Bundesliga, das sich in dieser Saison noch nie die Punkte mit seinen Gegnern teilte (4 Siege, 4 Niederlagen).

So geht Dresden in die Partie:

Schubert - Hamalainen, Hartmann, Dumic - Kreuzer, Benatelli, Nikolaou, Wahlqvist - Ebert, Duljevic - Kone

Das ist die Magdeburger Startelf:

Brunst - Handke, Erdmann, Schäfer - Butzen, Rother, Ignjovski, Hammann - Türpitz, Beck, Costly

Walpurgis: "Das wird kein Kindergeburtstag"

"Es ist meine Premiere in Magdeburg. Ich war bisher nur zu Scoutingzwecken vor Ort, von daher weiß ich um die Atmosphäre. Sie sind sehr gut im Pressing, Gegenpressing und im Umschaltspiel. Wollen durch Kleinigkeiten den Ausschlag in unsere Richtung geben. Das wird kein Kindergeburtstag."

Das Schiedsrichtergespann:

Manuel Gräfe (SR) / Thomas Stein (SR-A. 1) / Christian Bandurski (SR-A. 2) / Tim Skorczyk (4. Offizieller)

Härtel sind Veränderungen bei Dresden

"Wir wollen Dresden  am Wochenende Paroli bieten und die drei Punkte hier zu Hause behalten.  Der Stil bei Dynamo hat sich unter Walpurgis  verändert. Bei Neuhaus  war noch klarer Ballbesitzfußball zu erkennen. Dynamo  hat viele gute Fußballer in seinen Reihen", erklärt der Magdeburger Trainer.

Glückskind Beck

Magdeburgs Christian Beck verlebte die perfekte englische Woche. In allen drei Partien traf der Stürmer, erzielte gegen Sandhausen das Siegtor - und nebenbei wurde er auch noch erstmals Vater.

Erster Sieg

Nach zuvor fünf teilweise spektakulären Remis und zwei Niederlagen feierte Magdeburg vergangene Woche in Sandhausen endlich seinen historisch ersten Sieg in der 2. Bundesliga.

Vor elf Jahren

Magdeburg hat letztmals im August 2007 in der Regionalliga (damals drittklassig) gegen Dresden gewonnen, der heutige Geschäftsführer Mario Kallnik stand beim 1:0-Heimsieg mit auf dem Platz.

Aufstieg perfekt gemacht

Dynamo gewann in jener Saison zu Hause 3:2 und machte im bislang letzten Aufeinandertreffen am 16. April 2016 durch ein 2:2 in Magdeburg (nach 0:2-Rückstand) schon vier Spieltage vor Ende den Aufstieg in die 2. Bundesliga perfekt. Das war zugleich Dynamos einziger Punktgewinn in den letzten vier Gastspielen in der Bördestadt, gewonnen haben die Dresdner hier letztmals vor 19 Jahren (Oktober 1999, in der Regionalliga 2:1).

Amateurzeiten

Nach der Wiedervereinigung spielten beide teilweise nur noch in der viertklassigen NOFV-Oberliga Süd gegeneinander (2000/01), die letzten Duelle gab es 2015/16 in der 3. Liga.

Traditionsduell

Beide Traditionsvereine waren einst Schwergewichte des DDR-Fußballs, brachten es zusammen auf 26 Titel: Dynamo war acht Mal DDR-Meister und sieben Mal Pokalsieger, der FCM holte drei Meisterschaften, war sieben Mal Pokalsieger (u.a. 1978 durch einen 1:0-Endspielsieg gegen Dresden) und gewann 1974 den Europapokal der Pokalsieger.

Erstes Duell

Magdeburg und Dresden treffen erstmals in der 2. Bundesliga aufeinander.

Herzlich Willkommen

zum Ostduell zwischem dem 1. FC Magdeburg und Dynamo Dresden. Anstoß in der MDCC-Arena ist am Samstag um 13.00 Uhr.