Nächstes Spiel in
05T06S10M52S
Rudolf-Harbig-Stadion

SGD

0 : 1

(0 : 0)

FINAL

SGF

Tickets
Alle Spiele
Spielende
90' + 1'

Nachspielzeit

Zwei Minuten gibt es obendrauf.
89'
<- Marco Caligiuri
-> David Atanga
87'

Nummer 6

Sechstes Saisontor für Keita-Ruel, das erste auswärts.
85'

Daniel Keita-Ruel

TOR!

0 : 1
Daniel Keita-Ruel
84'

Keita-Ruel!

In den gegnerischen Strafraum kommt Fürth im Moment nicht, deswegen versucht Keita-Ruel es aus der zweiten Reihe: Knapp rechts am Tor vorbei.
83'

Missverständnis ...

... zwischen Nikolaou und Benatelli, der den Ball auf der rechten Seite ins Seitenaus spielt. Nikolaou war durchgestartet und hatte den Pass in den Lauf erwartet.
80'
<- Baris Atik
-> Aias Aosman
77'

Abseits

Nikolaou setzt sich im Mittelfeld durch, bedient dann den rechts freistehenden Duljevic, der allerdings einen Schritt zu weit vorne stand.
74'

Ebert!

Der Routinier macht's mit einem Schritt Anlauf. Viel Schnitt in diesem Rechtsschuss, dessen Flugbahn aber an der Stirn von Gugganig endet. Voll in die Mauer!
74'
substitutesSebastian Ernst
71'
substitutesRichárd Magyar
68'

Fair

Kreuzers erste Aktion ist ein gewonnenes Kopfballduell im Strafraum gegen Keita-Ruel. Im Zweikampf kriegt er aber einen Schlag in den Nacken und geht zu Boden. Keita-Ruel entschuldigt sich, dann geht's weiter – eine Szene, so fair wie das ganze Spiel.
66'
<- Haris Duljevic
-> Moussa Koné
66'
<- Niklas Kreuzer
-> Linus Wahlqvist
65'

Intensiv

In den Mittelfeldzweikämpfen sind beide Teams sehr griffig, lassen im Moment nicht viel durch. Schubert verlässt seinen Strafraum, um einen langen Schlag der Fürther aus der Gefahrenzone zu köpfen.
58'

Aussetzer

Wahlqvist spielt rechts am eigenen Strafrraum einen schlimmen Fehlpass ins Zentrum, wo Mohr sofort abzieht – deutlich drüber.
57'

Dresden läuft heiß

Dynamo findet jetzt die Räume im Angrfissdrittel und immer wieder den Weg über die Flügel. Flanke um Flanke fliegt in den Fürther Strafraum, die letzte von Heise: Burchert fängt sie ab.
53'
substitutesMaximilian Sauer
53'

Gugganig!

Und wieder Fürth: Gugganig entdeckt den Dribbler in sich, schlängelt sich an vier Dresdnern vorbei und schießt aus 16 Metern Zentimeter rechts am Tor vorbei.
52'

Koné

Im direkten Gegenzug bricht Koné links durch, schießt aus spitzem Winkel mit dem rechten Außenrist und scheitert am herausstürmenden Burchert.
51'

Keita-Ruel!

Einen langen Schlag der Fürther kann Dresden im Strafraum nicht klären, sodass er Keita-Ruel vor die Füße fällt. Der sortiert sich kurz und schießt drüber.
47'

Keine Wechsel

Beide Teams sind personell unverändert aus der Kabine gekommen.
Beginn zweite Hälfte

Halbzeit-Fazit

In einem munteren Spiel hatte Fürth die ersten Chancen, verfehlte aber jeweils das Tor. Anschließend kontrollierte Dresden das Spiel besser, kam aber weiterhin nur zu Halbchancen. Dumic' Lattenschuss sorgte dafür, dass Fürth in dieser Saison weiterhin ohne Gegentor in der ersten Halbzeit ist. Gleich geht's weiter!

Latte!

Einen Hereingabe aus dem Halbfeld legt Hartmann am linken Pfosten per Kopf quer auf den rechten. Da steht Dumic und der knallt den Ball an die Latte! Glück für Fürth.
Halbzeit
45' + 1'

Nachspielzeit

Eine Minute gibt es obendrauf.
45' + 1'

Abseits

Atanga und Mohr kombinieren sich wuchtig über den linken Flügel, Keita-Ruel kommt dann zum Abschluss aus spitzem Winkel: Schubert hält und Ittrich pfeift – Abseits.
44'

Keita-Ruel!

Der Fürther Stoßstürmer kommt mal zum Abschluss: Der Mohr-Flanke von links kann er aber keinen Druck mitgeben, der Ball trudelt weit rechts am Tor vorbei.
42'

Drüber

Einen Freistoß vom rechten Flügel will Wittek direkt aufs Tor bringen, zielt aber einen halben Meter zu hoch.
41'

Benatelli!

Ebert kommt über rechts und steckt für Benatelli durch, der aus spitzem Winkel abzieht. Burchert pariert mit einem Handreflex zur Ecke. Die bleibt ohne Folgen.
39'

Mohr!

Eine Fürther Hereingabe von rechts landet bei links bei Mohr, der den Ball aus 28 Metern direkt nimmt und drüber schießt.
34'

Maloca macht weiter

Das Auge ist dirck, doch die Blutung wurde gestillt: Maloca spielt wieder mit.
30'
<- Fabian Reese
-> Yosuke Ideguchi
28'

Schubert!

Der Dresdner Schlussmann steht in der Mitte der eigenen Hälfte und verarbeitet einen langen Schlag der Fürther gerade gut genug, um ihn nicht an Atanga zu verlieren. Spannend!
26'

Wieder da

Am rechten Knie scheint es die Leihgabe Leeds United erwischt zu haben. Fürs Erste geht es aber weiter: Ideguchi ist zurück und Fürth wieder vollzählig.
23'

Ideguchi hat Schmerzen

Der Japaner hat Nikolaou im Mittelfeld abgeräumt und sich bei der Grätsche selbst wehgetan. In den letzten Minuten hat er auf die Zähne gebissen, doch jetzt muss er zur Behandlung das Spielfeld verlassen.
20'

Abgerutscht

Heise versucht es mit der Flanke aus dem linken Halbfeld. Die rutscht ihm aber über den Spann und fliegt hinters Tor.
18'

Ernst!

Toller Steckpass von Atanga für Ernst auf der rechten Seite. Der dringt in den Strafraum ein und schließt aus spitzem Winkel ab – knapp rechts am Tor vorbei.
16'
substitutesLukas Gugganig
14'

Wittek versucht's

Die Ecke von rechts führt Wittek diesmal kurz aus, kriegt den Ball von Atanga zurück und zielt vom Flügel mit links auf den linken Torwinkel. Da fehlt allerdings ein gutes Stück.
12'

Atanga!

Super-Konter der Fürther: Heise mit einem fahrlässigen Hacken-Fehlpass in der gegnerischen Hälfte und dann schaltet das Kleeblatt gut um. Keita-Ruel bedient den links in den Strafraum einlaufenden Atanga, der knapp am rechten Pfosten vorbeischiebt.
9'

Stimmung

Es ist laut im Stadion! Die Dynamo-Fans machen richtig Stimmung, singen ihr Team seit dem Anstoß nach vorne.
8'

Dresden macht Druck

Die Hausherren laufen die Fürther früh an und stellen die Passwege im Mittelfeld gut zu.
4'

Gefährlich

Wittek bringt die erste Ecke des Spiels von links in den Dresdner Strafraum. Im Getümmel prallt der Ball von Marco Hartmann in Richtung eigenes Tor, doch Schubert ist wach und fängt den Ball.
2'

Aosman!

Erster Torabschluss nach 30 Sekunden: Aosman zieht von links nach innen und zieht mit rechts ab. Burchert ist da und fängt den halbhohen Versuch.
Anstoß

Seitenwahl

Der Münzwurf entscheidet zugunsten der Gäste: Sascha Burchert möchte die Seiten tauschen. Damit spielt Fürth in der ersten Halbzeit von rechts nach links. Dresden wird anstoßen.

Gelb gegen Grün

Angeführt von Schiedsrichter Patrick Ittrich betreten die Mannschaften den Rasen des Rudolf-Harbig-Stadions. Dresden trägt wie gewohnt gelbe Trikots und schwarze Hosen, das Kleeblatt hält ganz in Grün dagegen.

Ein Wechsel:

Damir Buric nimmt eine Veränderung an der Startelf vom 0:0 in Hamburg vor. Im offensiven Mittelfeld erhält Yosuke Ideguchi den Vorzug vor Julian Green, der zunächst auf der Bank Platz nimmt.

Und so startet Fürth:

Burchert - Wittek, Magyar, Maloca, Sauer - Ernst, Gugganig - Mohr, Ideguchi, Atanga - Keita-Ruel

Keine Veränderungen

Damit vertraut Maik Walpurgis der Startelf vom 1:0-Sieg in Bochum.

So startet Dynamo Dresden

Schubert - Hamalainen, Hartmann, Dumic - Heise, Nikolaou, Wahlqvist - Aosman, Benatielli, Ebert - Koné

Das sagt Mike Walpurgis:

"Fürth hat Donnerstag ein sehr gutes Spiel gemacht und spielt eine gute Runde. Wir sind auf einen guten Gegner eingestellt. Ich sehe keine Mannschaft im Vorteil. Wir hatten jetzt etwas mehr Zeit davor, hatten davor aber die Doppelbelastung mit dem HSV-Spiel. Das ist nicht entscheidend. Wir wollen am Sonntag auf dem Punkt sein."

Das sagt Damir Buric:

"Dynamo Dresden steht zu Hause sehr kompakt. Sie haben viel Erfahrung in den Reihen und es wird ein sehr schweres Spiel werden am Sonntag. Wir haben die Möglichleiten zu rotieren. Wir haben eine gute Mannschaft aber zuerst müssen wir analysieren. Ich finde wir haben es zuletzt gut gemacht mit der Rotation."

Das sind die Unparteiischen

Patrick Ittrich (SR) / Norbert Grundzinski (SR-A. 1) / Sascha Thielert (SR-A. 2) / Katrin Rafalski (4. Offizieller)

2006 letzter Fürther Auswärtssieg

Immerhin ist Dynamo auch seit vier Heimspielen gegen Fürth ungeschlagen (zwei Siege, zwei Remis), der einzige Auswärtssieg der Franken in Dresden liegt über zwölf Jahre zurück (März 2006, 2:1 für Fürth dank Doppelpack von Christian Eigler).

Schwache Bilanz der SGD

Dresden hat in zwölf Pflichtspielen gegen Fürth nur dreimal gewonnen, aber sechsmal verloren. In den letzten drei Duellen gegen die Franken schoss Dynamo nur ein Tor und holte nur einen Punkt: Philip Heise traf letzte Saison beim 1:1 in Dresden, auswärts verlor Dresden zuletzt zweimal 0:1.

Herzlich willkommen!

Am 8. Spieltag der 2. Bundesliga empfängt Dynamo Dresden die SpVgg Greuther Fürth. Anstoß im Rudolf-Harbig-Stadion ist um 13.30 Uhr.