Spielpläne zur Saison 2019/2020 in
10T23S19M55S

FCH

3 : 2

(1 : 2)

FINAL

BOC

Tickets
Alle Spiele
Spielende
Reguläre Spielzeit beendet
90' + 1'

Drei Minuten Nachspielzeit

180 Sekunden noch an der Brenz.
90'

Fast die Entscheidung

Busch nimmt rechts Tempo auf, passt in den Sechzehner - aus neun Metern scheitert Dovedan mit einem Flachschuss an Riemann.
88'
<- Silvere Ganvoula
-> Robert Tesche
84'

Marc Schnatterer

TOR!

3 : 2
Marc Schnatterer
83'
substitutesRobert Tesche
82'

Dorsch drüber

Aus 23 Metern zentraler Position probiert es der zentrale Mittelfeldakteur einfach mal - ein gutes Stück über den Querbalken.
80'
substitutesJan Gyamerah
78'
substitutesChung-Yong Lee
77'

Robert-Nesta Glatzel

TOR!

2 : 2
Robert-Nesta Glatzel
77'
<- Tim Skarke
-> Timo Beermann
76'

Celozzi!

Aus halbrechter Position hält der Rechtsverteidiger aus einiger Distanz drauf und trifft den langen Pfosten.
75'

Dicke Gelegenheit

Der eingewechselte Gyamerah zieht von halblinks aus 15 Metern ab - Müller pariert den Schuss Richtung langes Eck stark.
71'

Tabellenplatz zwei

Stand jetzt klettert die Auswärtsmannschaft im Tableau.
69'
<- Jan Gyamerah
-> Tom Weilandt
65'

Kopfball Thomalla

Von der rechten Außenbahn flankt Schnatterer, auf Höhe des kurzen Pfostens köpft der Joker einen Meter über die Latte.
62'
<- Patrick Schmidt
-> Maxi Thiel
62'

Kompakt

Der VfL verteidigt jetzt sicher, lässt nichts zu - obwohl der FCH fast ohne Pause in der gegnerischen Spielhälfte ist.
62'
<- Denis Thomalla
-> Sebastian Griesbeck
58'
substitutesTimo Perthel
52'

Fast das 2:2!

Von rechts passt Dovedan mit viel Schnitt flach vorne rein, mit der rechten Hacke probiert es Glatzel - den Schuss aus wenigen Metern hat Riemann, weil ihm der Druck fehlt.
51'

Ecke Thiel

In der Mitte findet sich nach der Flanke von der linken Seite aber kein Abnehmer aus dem eigenen Team.
48'

Abschluss Hinterseer

Von halblinks zirkelt der Torjäger das Leder mit dem rechten Fuß Richtung langes Eck - Müller pariert.
Beginn zweite Hälfte

Halbzeitfazit

Der VfL Bochum 1848 liegt etwas schmeichelhaft in Front. Der 1. FC Heidenheim 1846 legt vor den eigenen Fans besser los, erspielt sich schnell einige gute Möglichkeiten. Eine nutzt Dovedan in der 11. Minute zur verdienten Führung. Aus dem Nichts gleicht Hinterseer zehn Minuten später aus, weitere zehn Minuten später trifft Hoogland auch noch zum 2:1. In der 34. Minute muss Losilla mit Gelb-Rot vom Platz, kurz vor dem Pausenpfiff verpasst Schnatterer gegen dezimierte Gäste den Ausgleich.
Halbzeit
45' + 1'

120 Sekunden noch

Es gibt zwei Minuten Nachspielzeit in Durchgang eins.
41'

Knapp daneben

Aus 14 Metern halbrechter Position versucht es Schnatterer nach einer Brustannahme mit einem Volleyschuss - ein Meter neben den langen Pfosten.
37'
<- Vitaly Janelt
-> Sidney Sam
33'
substitutesAnthony Losilla
31'

Tim Hoogland

TOR!

1 : 2
Tim Hoogland
27'

Griesbeck fehlt ein Meter

Vom rechten Flügel passt Schnatterer in die Gefahrenzone, im Zentrum verpasst sein Mitspieler knapp.
27'

Aus der Distanz

Von rechts hält Schnatterer drauf, trifft den Rücken des im Strafraum stehenden Glatzel.
24'

Fünfter Saisontreffer

Hinterseer erzielte Tor fünf - alle fünf Treffer gelangen ihm in den letzten vier Spielen.
21'

Lukas Hinterseer

TOR!

1 : 1
Lukas Hinterseer
21'

Erster Bochumer Schuss

Timo Perthel prüft von links Kevin Müller - kein Problem für den Heidenheimer Schlussmann.
20'

Zwei weitere Abschlüsse

Erst trifft Glatzel von halblinks aus einiger Entfernung nur einen Teamkollegen, dann schießt Kapitän Marc Schnatterer von der anderen Seite über das Tor.
17'
substitutesAnthony Losilla
15'

Verdiente Führung

In der Voith-Arena spielen bislang nur die Gastgeber, das Torschussverhältnis beträgt bereits 6:0. Der Abstand zwischen beiden Teams könnte durchaus schon höher als nur ein Tor sein.
15'

Thiel!

Von halbrechts landet eine Flanke halblinks im Strafraum beim linken Flügelspieler - mit rechts setzt der die Kugel ein gutes Stück rechts über die Latte.
13'

Nächste Großchance

Dovedan setzt auf der linken Außenbahn Theuerkauf in Szene, der gibt das Leder in die Gefahrenzone - sechs Meter vor dem Kasten trifft Sebastian Griesbeck auf Höhe des langen Pfostens mit dem Kopf das Rund nicht richtig. Da war das 2:0 möglich.
11'

Nikola Dovedan

TOR!

1 : 0
Nikola Dovedan
7'

Frühe Druckphase

Die Hausherren suchen sofort den Weg in die Offensive, zögern mit ihrem Angriffsdrang nicht. Die Gäste haben ihre Probleme, das in den Griff zu bekommen.
6'

Zweiter Eckball

Erneut Thiel, erneut von links mit links - Patrick Mainka kommt zum Kopfball, bugsiert das Spielgerät aber ein Stück über den Querbalken.
4'

Fast das 1:0!

Thiel flankt die erste Ecke von der linken Seite mit dem linken Fuß, auf Höhe des kurzen Pfostens verlängert Timo Beermann und hinter dem langen köpft Dovedan auf das Tor - VfL-Torwart Manuel Riemann pariert, trifft mit seiner Abwehr Anthony Losilla, von dem die Kugel fast in den eigenen Kasten fliegt. Im Verbund klären sie.
3'

Sonnenschein...

...bei 13 Grad Celsius.
Anstoß

Drei VfL-Änderungen

Hinsichtlich des 0:1 gegen Dresden spielen Stefano Celozzi, Sidney Sam und Chung-yong Lee für Jan Gyamerah, Sebastian Maier und Silvere Ganvoula. Neuzugang Lee steht erstmals in der Startelf.

Vier Neue beim FCH

Im Vergleich zum 1:2 in Regensburg laufen Niklas Dorsch, Marc Schnatterer, Maximilian Thiel und Nikola Dovedan für Robert Andrich, Kevin Lankford, Tim Skarke und Kolja Pusch auf.

So startet Bochum

Riemann - Celozzi, Hoogland, Leitsch, Perthel - Losilla, Tesche - Sam, Lee, Weilandt - Hinterseer

So beginnt Heidenheim

K. Müller - Busch, Mainka, Beermann, Theuerkauf - Griesbeck, Dorsch - Schnatterer, Thiel - Glatzel, Dovedan

Das sagt Frank Schmidt

"Der VfL Bochum ist eine Mannschaft fürs erste Tabellendrittel. Wir müssen nach Ballverlusten extrem aufpassen, sie versuchen schnell den ersten Vertikalball ins Zentrum zu spielen. Wir müssen sehr gedankenschnell und konzentriert sein."

Das sind die Unparteiischen

Rene Rohde (SR) / Marcel Unger (SR-A. 1) / Florian Lechner (SR-A. 2) / Lothar Ostheimer (4. Offizieller)

Das sagt Robin Dutt

"Heidenheim ist ein etablierter Zweitligist, der seit Jahren eine klare Handschrift hat. Das Gute ist, dass wir wissen, wie sie spielen. Das Schlechte ist, dass wir wissen, wie sie spielen. Denn sie machen das richtig gut."

Letzter Auswärtssieg 2016

Bochum hat letztmals im Oktober 2016 gegen den FCH gewonnen (2:1-Heimerfolg). Der letzte Auswärtssieg in Heidenheim gelang den Bochumern im Mai 2016, Simon Terodde traf dreimal beim 4:2.

Rekordsieg für Heidenheim

Der Erfolg in der letzten Saison war erst Heidenheims 2. Heimsieg gegen den VfL – der erste aus dem September 2014 fiel mit 5:0 sehr deutlich aus und ist bis heute der Rekordsieg des FCH in der 2. Bundesliga.

FCH versaut Dutt-Einstand

Letzte Saison verlor Bochum beide Duelle gegen den FCH. Das 0:1 in der Voith-Arena am 16. Februar 2018 war dabei ein missglückter Einstand für Robin Dutt als VfL-Coach.

Abwärtstrend beim VfL

Bochum liegt zwar in der Gesamtbilanz immer noch knapp vorne (vier Siege VfL, drei Siege FCH plus zwei Remis), holte in den letzten drei Spielen gegen Heidenheim aber nur noch einen Punkt. 

Herzlich willkommen!

Am 8. Spieltag der 2. Bundesliga hat der 1. FC Heidenheim den VfL Bochum zu Gast. Anstoß in der Voith-Arena ist um 13.00 Uhr.