Nächstes Spiel in
04T05S52M59S

FCH

4 : 1

(1 : 0)

FINAL

MSV

Tickets
Alle Spiele

Fazit

Heidenheim hat sich im zweiten Durchgang deutlich gesteigert und von einem Blitzstart profitiert. Duisburg hingegen hatte über das gesamte Spiel an den zwei vergebenen Großchancen in der ersten Hälfte zu knabbern. Entscheidend war das 3:0, das Schnatterer per Foulelfmeter erzielte. Das 4:1 fiel um ein Tor zu hoch aus, der Sieg geht im Großen und Ganzen in Ordnung.
Spielende
90' + 4'

Luft ist raus

Beim vierten Gegentor war eindeutig zu merken: Bei den Zebras geht nichts mehr.
90' + 4'

Luft ist raus

Beim vierten Gegentor war eindeutig zu merken: Bei den Zebras geht nichts mehr.
90' + 2'
substitutesAhmet Engin
90' + 2'

Dovedan mit dem 4:1

Strauß von rechts auf Dovedan, der vollstreckt eiskalt.
90' + 2'

Nikola Dovedan

TOR!

4 : 1
Nikola Dovedan
90' + 1'

Nachspielzeit

Es gibt vier zusätzliche Minuten.
90'

Verletzungsbedingter Wechsel

Für Schnatterer geht es nicht mehr weiter.
89'
<- Robert Strauß
-> Marc Schnatterer
87'

Schnatterer angeschlagen

Der Torschütze zum 3:0 liegt außerhalb des Spielfeldes, hat sich an der Wade verletzt. Ohne Fremdeinwirkung.
84'

Schnatterer aus der Distanz

Der Heideheimer zieht aus rund 35 Metern er Ball fliegt rechts am Tor vorbei.
84'

Ohne Wolze

Im Heimspiel zum Abschluss der Hinrunde muss der MSV Duisburg ohne seinen Kapitän auskommen. Wolze kassierte soeben seine fünfte Gelbe Karte.
83'
substitutesKevin Wolze
83'

Kaum ein Durchkommen

Duisburg bemüht sich, das zweite Tor zu erzielen. Bisher ohne Erfolg.
81'
<- Mathias Wittek
-> Arne Feick
80'

Mehr Offensive

Torsten Lieberknecht bringt beim MSV zwei Offensivspieler für einen Verteidiger und einen Stürmer.
80'
<- Richard Sukuta-Pasu
-> John Verhoek
80'
<- Joseph Gyau
-> Andreas Wiegel
78'

Keine Gefahr

Auch aus dieser Möglichkeit können die Gäste nichts entwickeln.
77'

Freistoß Duisburg

35 Meter vor dem Tor.
76'

Wolze auf Müller

Duisburgs Kapitän will flanken, verzieht aber und spielt so direkt auf Heidenheims Keeper.
75'

Der MSV drückt

Duisburg ist nach dem Treffer zum 1:3 wieder im Spiel und drängt auf das zweite Tor.
73'

Souza scheitert

Cauly Souza startet in die Spitze, hat nur Müller vor sich, scheitert aber am Heidenheimer Keeper.
69'

Wolze verkürzt - 3:1

Ecke Wiegel, Kopfball-Abwehr - Duisburgs Kapitän nimmt den Ball direkt und überwindet Müller. Wittern die Zebras noch einmal Morgenluft?
69'

Kevin Wolze

TOR!

3 : 1
Kevin Wolze
68'

Schnatterer zum 3:0!

Ganz sicheres Ding des Heidenheimers - auch wenn Mesenhöler die Ecke geahnt hat. Der Schuss ist zu platziert.
67'

Marc Schnatterer

TOR!

3 : 0
Marc Schnatterer
66'
substitutesAndreas Wiegel
66'

Elfmeter Heidenheim!

Wiegel foult Schnatterer im Strafraum.
65'

Glanzparade Mesenhöler!

Theuerkauf zwingt Duisburgs Torhüter mit einer Direktabnahme aus 20 Metern zu einer spektakulären Rettungstat.
64'

MSV bemüht

Die Zebras wollen sich trotz des Rückstands nicht geschlagen geben und spielen mutig weiter nach vorne.
61'

Frischer Mann

Taktisch ist der Heidenheimer Wechsel eine 1:1-Situation. Multhaup übernimmt die linke Seite von Thiel.
61'
<- Maurice Multhaup
-> Maxi Thiel
60'

Thiel vergibt

Schnatterer legt flach in die Mitte, Thiel schießt, trifft aber nur Mesenhöler, der die Ecke bereits geahnt hat.
58'

Konter ins Leere

Schnellhardt will das Spiel nach einem Ballverlust der Gastgeber ganz schnell machen, schickt den langen Pass aber dahin, wo kein Mannschaftskollege steht.
56'

An die Latte

Nun haben die Duisburger auch noch Pech! Iljutcenko schlenzt den Ball aufs Tor, trifft aber nur die Latte.
55'

Tor zurückgepfiffen

Beermann köpft den Ball ins Tor, der Unparteiische hat aber zuvor ein Foul gesehen und gibt den Treffer nicht.
54'

Nächster Versuch

Duisburg wehrt zu einer weiteren Ecke ab.
53'

Ecke Heidenheim

Heidenheim bekommt eine Ecke von rechts. Schnatterer schießt sie.
50'

Müller sicher

Wolze flankt von links, Müller steigt hoch und fängt den Ball ab.
47'

Blitzstart Heidenheim - 2:0!

Langer Abschlag von Müller, dann marschiert Dovedan an drei Duisburgern vorbei und vollstreckt mit Wucht, aber auch mit Gefühl, ins Toreck. Starker Treffer, Heidenheim führt mit 2:0.
47'

Nikola Dovedan

TOR!

2 : 0
Nikola Dovedan

Albutat angeschlagen

Duisburgs Verteidiger muss angeschlagen in der Kabine bleiben, dafür spielt der ehemalige MSV-Jugendspieler Lukas Daschner.
Beginn zweite Hälfte
45'
<- Lukas Daschner
-> Tim Albutat
45' + 2'
45' +2 Halbzeit-Fazit Die Führung der Heidenheimer ist etwas schmeichelhaft. Der MSV hatte die besseren Möglichkeiten und war vor allem zum Auftakt die aktivere Mannschaft. Doch Schnatterer und Thomalla hatten einen genialen Moment - in dem fiel das 1:0. Für Duisburg hätten Iljutcenko und Verhoek treffen müssen. 
Halbzeit
44'

Verhoek zu spät

Der Niederländer will eine Wiegel-Flanke erreichen, rauscht aber in FCH-Keeper Müller. Für beide geht´s weiter.
42'

Knapp vorbei

Thomalla sieht Schnatterer, der wieder mit dabei ist, in der Mitte, bringt seine Flanke aber nicht genau in den Strafraum.
41'

Schnatterer verletzt

Heidenheims Schnatterer bleibt nach einem Zusammenprall mit Mitspieler Griesbeck liegen. Der Vorlagengeber zum 1:0 muss behandelt werden.
40'

Iljutcenko verpasst

Duisburgs Stürmer kann eine Flanke von der linken Seite nicht verwerten, springt am Ball vorbei.
36'

Thomalla erzielt die 1:0-Führung!

Ein ganz langer Ball von Schnatterer - Thomalla streckt sich und spitzelt den Ball von Fröde nur leicht bedrängt an Mesenhöler vorbei ins Tor. Ein Treffer aus dem Nichts!
35'

Denis Thomalla

TOR!

1 : 0
Denis Thomalla
34'

Leichte Verbesserung

Heidenheim kommt etwas besser in diese Partie, hat mittlerweile immerhin rund 40 Prozent Ballbesitz - dafür aber nur wenige Abschlüsse.
30'

Verhoek vergibt

Wiegel mit einer klasse Vorarbeit für Verhoek, doch der Niederländer schießt den Ball nach der flachen Hereingabe aus sechs Metern über das Tor.
28'

Flanke abgefangen

Wieder geht´s über rechts, diesmal mit Busch, der flach vors Tor flankt. Mesenhöler pariert.
25'

Erste Gastgeber-Chance

Nun hat auch Heidenheim die erste Chance des Spiels. Thomalla kommt über den rechten Flügel, kann in die Mitte flanken, schießt aber aus spitzem Winkel aufs Tor. Mesenhöler nimmt rechtzeitig die Hände hoch und wehrt ab.
25'

Müller ist da

Wolze lupft ihn steil in den Strafraum - zu steil. Müller fängt ihn ab.
24'

Freistoß Duisburg

30 Meter vor dem Tor.
22'

MSV steht auch sicher

Dass Heidenheim bislang noch keine Gefahr entwickeln konnte, liegt auch daran, dass der MSV hier sehr gefestigt steht.
21'

Wenig Platz

Der MSV spielt unverdrossen auf das Heidenheimer Tor zu, findet aber immer weniger Lücken in der Abwehrkette.
19'

Abwehr ist stabil

Bei aller Überlegenheit der Gäste: Die Verteidigung der Heidenheimer ist intakt und lässt - mit Ausnahme der Großchance von Iljutcenko - nur sehr wenig zu.
15'

Mutiger Auftakt

Der MSV ist in der ersten Viertelstunde dieser Partie die bessere Mannschaft, hatte die besseren Chancen und auch mehr Ballbesitz. Heidenheim konnte noch keine Gefahr entwickeln.
12'

Überraschungsschuss

Schnellhardt hält aus der Distanz drauf, Müller muss mehr als einmal nachfassen, um den Ball unter Kontrolle zu bringen.
10'

FCH mit Schwierigkeiten

Die Gastgeber wirken ein wenig überrascht davon, wie die Zebras hier auftreten und halten sich zunächst einmal zurück.
8'

Duisburg am Ball

Der MSV macht hier in den ersten Minuten den wacheren Eindruck.
6'

Frühe Verwarnung

Lukas Fröde sieht für ein Taktisches Foul schon zu einem frühen Zeitpunkt des Spiels die Gelbe Karte. Das ist ungünstig für den Innenverteidiger-
5'
substitutesLukas Fröde
4'

Riesenchance!

Cauly Souza kommt von rechts, flankt scharf in die Mitte auf Iljutcenko - Müller wirft sich beherzt in den Schuss. Dicke Chance und glänzende Parade!
2'

Erster Schuss

Schnatterer gibt einen ersten Warnschuss ab, zielt aber weit vorbei.
2'

Zuschauer

Rund 11000 Fans sind im Stadion.
Anstoß

Auf der Bank

Heidenheim: Eicher (ETW) - Wittek, Strauß, Lankford, Multhaup, Andrich Duisburg: Davari (ETW) - Regäsel, Hajri, Gyau, Stoppelkamp, Daschner, Sukuta-Pasu

Die Startaufstellung des MSV

Mesenhöler - Wiegel, Albutat, Nauber, Wolze - Engin, Fröde, Schnellhardt, Souza - Iljutcenko, Verhoek

So beginnt Heidenheim

Müller - Busch, Mainka, Beermann, Feick - Griesbeck, Theuerkauf - Schnatterer, Thiel - Thomalla, Dovedan

Das sagt FCH-Trainer Frank Schmidt

"Jedes Spiel ist eng, wir werden aber alles dafür geben, hier zu punkten. Im letztem Heimspiel in diesem Jahr wollen wir den Fans einen Sieg bescheren."

Das Schiedsrichter-Team

Patrick Alt (SR), Patrick Hanslbauer (SR-A. 1), Nikolai Kimmeyer (SR-A. 2), Andreas Steffens (4. Offizieller)

Drei Ausfälle bei den Zebras

Lieberknecht: "Bomheuer, Gartner und Blomeyer fallen definitiv aus. Hinter Wolze steht noch ein Fragezeichen. Bei Basti Neumann müssen wir auch schauen, wie es sich entwickelt."

Das sagt der MSV-Trainer

Torsten Lieberknecht hat großen Respekt vor dem kommenden Gegner: "Heidenheim ist meiner Meinung nach in dieser Saison dazu bereit, den ganz großen Wurf zu schaffen. Daher wird es eine schwierige Aufgabe, der wir uns aber stellen wollen."

Verhoek wartet auf Durchbruch an der Wedau

John Verhoek war letzte Saison mit zehn Treffern noch bester Torschütze Heidenheims, wechselte im Sommer nach Duisburg – dort wartet er immer noch auf sein erstes Tor in der Liga (nur ein Treffer im DFB-Pokal).

Letzter Heidenheim-Sieg in 2016

Heidenheim hat letztmals 2015/16 gegen Duisburg gewonnen (2:0 auswärts, 1:0 zu Hause – beim Heimsieg erzielte Tim Skarke sein erstes Zweitligator).

Drama auch im letzten Duell

Im Rückspiel der Vorsaison zeigten die Zebras auch eine furiose Aufholjagd, kamen nach 1:3-Pausenrückstand wieder heran und Kingsley Onuegbu glich in der 90. Minute zum 3:3-Endstand aus. Es war Duisburgs einziger Punktgewinn in den 3 Heimspielen gegen Heidenheim.

Seltenes Erfolgserlebnis für die Zebras

Jener 2:1-Erfolg war Duisburgs bislang einziger Sieg in sechs Pflichtspielen gegen den FCH (zwei Remis, drei Niederlagen).

Sieben Minuten Wahnsinn

Duisburg hat letzte Saison 2:1 in Heidenheim gewonnen, alle drei Tore fielen dabei zwischen der 59. und 66. Minute: Robert Glatzels 1:0 in der 59. Minute wurde postwendend durch Treffer von Moritz Stoppelkamp (61.) und Boris Tashchy (66.) gedreht.

Herzlich willkommen!

Heidenheim spielt eine starke Saison und Duisburg hat unter Torsten Lieberknecht die Abstiegsränge verlassen - auch, wenn es zuletzt gegen Kiel eine deutliche Niederlage setzte. An dieser Stelle findest du in Kürze alle Informationen zum Match.