Nächstes Spiel in
00T13S58M04S
Vonovia Ruhrstadion

BOC

1 : 0

(0 : 0)

FINAL

D98

Alle Spiele

Fazit

Aufatmen beim VfL Bochum! Die Mannschaft von Robin Dutt kann die Führung über die Zeit retten. Diesmal gibt es keinen Rückschlag in der Nachspielzeit. Tom Weilandt war der überragende Mann bei den Gastgebern, die als verdienter Sieger vom Platz gehen. Der VfL hat mehr investiert, hat mehr Laufbereitschaft gezeigt und das Spiel über weite Strecken gestaltet.
Spielende
90' + 3'

Ganvoula vergibt die Entscheidung

Weilandt bedient Ganvoula beim Konter, der Kongolese fällt und trifft das verwaiste Tor nicht.
90' + 1'

Nachspielzeit

Es gibt drei Minuten zusätzlich.
90' + 1'

Weilandt nur mit Foul zu stoppen

Aytac Sulu sieht keine andere Möglichkeit, als den Torschützen zu foulen. Dafür gibt es Gelb.
90'
<- Patrick Fabian
-> Robbie Kruse
89'
substitutesAytaç Sulu
89'

Darmstadt verzweifelt

Bochum zieht sich für einen Moment zurück, lässt Darmstadt kommen. Der Schuster-Elf fällt nichts ein. Das VfL-Bollwerk scheint heute zu halten.
85'

Schlitzohr Tesche

Heuer Fernandes steht zu weit vor seinem Tor, Tesche sieht das und zieht aus der Entfernung ab. Zu weit nach links.
83'

Das Comeback ist perfekt

Ungewohntes Bild für die Bochumer Fans: Selim Gündüz, der acht Jahre für den VfL auflief, trägt plötzlich das Trikot eines anderen Clubs. In der Schlussphase darf sich der Außenspieler noch einmal von seinen alten Fans verabschieden.
82'
<- Selim Gündüz
-> Marcel Heller
82'

Bochum rennt weiter an

Kruse ist auf links durch, macht weiter Tempo. Der VfL ist mit dem 1:0 nicht zufrieden, will das zweite Tor schießen. Der Australier wird aber am Versuch zu flanken gehindert.
77'

Stürmer für Stürmer

Hinterseer, der angeschlagen in die Partie gegangen ist, darf seine Erkältung in Ruhe auskurieren. Für ihn spielt der Kongolese Ganvoula.
76'
<- Silvere Ganvoula
-> Lukas Hinterseer
75'

Kruse vergibt ein Riesending

Heuer Fernandes zeigt all sein Können, als der Australier plötzlich auf halbrechter Position auftaucht und einen strammen Schuss ablässt. Gute Parade des Darmstädter Keepers.
71'

Ehemaligen-Wechsel

Sidney Sam - ein ehemaliger Darmstädter - verlässt den Platz und überlässt Görkem Saglam die Bühne. Johannes Wurtz - der frühere Bochumer - kommt für Marvim Mehlem in die Partie.
70'
<- Johannes Wurtz
-> Marvin Mehlem
70'
<- Görkem Saglam
-> Sidney Sam
67'

Wie sicher ist diese Führung?

Die Fans des Revierclubs würden sich gern in Sicherheit wiegen. Doch in dieser Saison verspielte die Dutt-Elf bereits dreimal eine Führung in der Nachspielzeit. Zuletzt gar zweimal in Folge: Gegen Regensburg (3:3) und in Fürth (2:2) schlugen die gegnerischen Stürmer in allerletzter Sekunde zu.
61'

Was für ein Treffer!

Weilandt bekommt den Ball in der eigenen Hälfte, lässt erst Dursun stehen, dann Sirigu - er läuft weiter bis zum Darmstädter Strafraum. Und dann tunnelt er mit einem präzisen Schuss Sulu und Franke. Drin ist das Ding!
62'

Tom Weilandt

TOR!

1 : 0
Tom Weilandt
58'

Da war mehr drin!

Heller spielt spielt Mehlem frei, der kann abziehen, entscheidet sich auch dafür - aber sieht den heranstürmenden Dursun nicht. Der rutscht nur knapp am Ball vorbei.
54'

Kempe zieht ab - Riemann ist da

Kempe versucht sich mit einem Distanzschuss - der hätte auch gepasst, wenn Riemann nicht zur Stelle gewesen wäre.
51'

Das Bild bleibt vorerst gleich

Bochum ist von Beginn an bemüht, findet aber gegen die tief stehenden Lilien kein probates Mittel.
47'

Bochum unverändert, Lilien wechseln

Robin Dutt vertraut seiner Startelf, Dirk Schuster bringt einen frischen Mann. Der mit Gelb vorbelastete Rieder macht Platz für Sirigu.
Beginn zweite Hälfte
45'
<- Sandro Sirigu
-> Tim Rieder
45' + 1'

Halbzeit-Fazit

Es herrscht viel Betrieb in Bochum - beide Teams begegnen sich mit hoher Laufbereitschaft und investieren eine Menge in die Partie. Allerdings fehlt auf Bochumer wie auf Darmstädter Seite die letzte Konsequenz.
Halbzeit
44'

Hausherren übernehmen wieder

Darmstadt hat sich wieder zurückgezogen, Bochum versucht - bislang vergeblich - den ersten Treffer der Partie zu erzielen.
40'

Tesche wieder aus dem Hintergrund

Kruse sieht vom linken Flügel aus seinen Mitspieler Tesche starten, legt ihm den Ball mustergültig in die Laufbahn - doch der Mittelfeldmann zieht zu spät ab.
36'

Aus der Distanz vorbei

Weilandt steht günstig vor dem Darmstädter Tor - schießt aber knapp daneben.
35'

Taktisches Foul von Rieder

Offenbar ist der Darmstädter Außenverteidiger kurz damit überfordert, dass das Spiel schnell wird. Er sieht keine andere Möglichkeit, als seinen Gegenspieler aus vollem Lauf zu Fall zu bringen.
35'
substitutesTim Rieder
32'

Wieder Tesche per Kopf

Auch Darmstadt 98 hat immer wieder Probleme, überwiegend in der Verteidigung. Anders ist es nicht zu erklären, dass Tesche nach einer Ecke ungehindert und aus dem Stand zum Kopfball kommt. Doch der ist zu schwach, Heuer Fernandes hat überhaupt keine Mühe, den Ball zu fangen.
30'

Unsicherheiten bei den Bochumern

Es ist auffällig, dass sich die Unsicherheiten bei den Gastgebern häufen. Die Dutt-Elf kann die Leistung der Anfangsphase nicht nutzen, um hier noch besser ins Spiel zu kommen.
27'

Darmstadt 98 wird stärker

Allmählich entwickelt die Schuster-Elf deutlich mehr Druck als noch zu Beginn des Spiels. Bochum hat zwar bislang schon viermal aufs Tor geschossen, aber noch keine große Gefahr entwickelt.
26'
substitutesTobias Kempe
23'

Riemann riskiert Kopf und Kragen

Klasse Aktion von Kempe, der aus dem Mittelfeld einen langen und präzisen Pass direkt vor das Tor spielt. Dort steht Mehlem einschussbereit, aber Riemann kommt aus seinem Tor und fischt ihm den Ball vom Fuß. Das hätte das erste Tor für die Hessen sein können.
21'

Tesche mit ganz viel Schwung

Ecke für den VfL Bochum, Tesche kommt mit viel Anlauf und Schwung aus dem Hintergrund und setzt einen wuchtigen Kopfball über das Tor.
19'

Blitzschnell in die andere Richtung

Und sofort geht es aufs Darmstädter Tor zu. Sam ist in Schussposition, zielt aber zu weit nach rechts.
18'

Riemann muss eingreifen

Feine Flanke auf Dursun, der in der Mitte frei zum Kopfball kommt. VfL-Keeper Riemann ist rechtzeitig zur Stelle und kann den Ball fangen.
15'

Die zündende Idee fehlt bislang

Der VfL hat zum Auftakt das Kommando übernommen. Spielerisch sieht das alles ganz ordentlich aus, doch fehlt der letzte entscheidende Pass ins Sturmzentrum.
13'

Weilandt knapp vorbei

Weilandt steht plötzlich auf der rechten Seite ungedeckt frei und kommt zum Schuss. Heuer Fernandes ist unten, lässt den Ball durchrutschen und kann ihn noch zur Ecke abwehren.
11'

Hinterseer ohne Druck

Angreifer Hinterseer wird bei seinem Abschluss von der Strafraumkante geblockt. Heuer Fernandes hat überhaupt keine Mühe mit dem Ball.
8'

Überhasteter Abschluss

Gyamerah verliert den Ball im Spielaufbau und bringt dadurch Mehlem ins Spiel. Der rennt nach vorn, zieht aber überhastet ab. Vorbei.
8'

Glanzparade des Bochumer Jungen

Heuer Fernandes, der ehemalige Bochumer, mit einer Glanztat: Er lenkt den Kunststoß von Losilla in letzter Sekunde um den Pfosten.
4'

Die Lilien warten zunächst ab

Darmstadt 98 hält sich erst einmal zurück und lässt den VfL kommen. Dafür ist die Elf von Dirk Schuster bekannt.
2'

Losilla mit dem ersten Torschuss

Die Aktion ist harmlos - Losilla schießt den Ball aufs Tor, kann aber keine PS dahinter bringen.
2'

Der VfL im Vorwärtsgang

Robbie Kruse kommt über die linke Seite, wird gefoult. Es gibt einen Freistoß auf Strafraumhöhe.
Anstoß

Diese Spieler sitzen auf der Bank

VfL Bochum 1848: Dornebusch - Fabian, Janelt, Saglam, Baack, Römling, Ganvoula. SV Darmstadt 98: Stritzel, Gündüz, Wurtz, Sirigu, Boyd, Hähn, Starck.

Zwei alte Bekannte auf der Bank

Johannes Wurtz und Selim Gündüz spielten schon für den VfL Bochum. Heute sitzen sie gegen ihren alten Verein zunächst gemeinsam auf der Bank.

So läuft Darmstadt 98 auf

Heuer Fernandes - Rieder, Franke, Sulu, Hertner - Medojevic, Kempe - Heller, Mehlem, Jones - Dursun.

So beginnt der VfL Bochum

Riemann - Celozzi, Gyamerah, Hoogland, Soares - Tesche, Losilla - Sam, Weilandt, Kruse - Hinterseer.

Das sagt Robin Dutt

"Wir müssen uns überprüfen, ob wir jeden Prozentpunkt herrausholen. Die letzten paar Prozentpunkte haben zuletzt gefehlt."

Das sagt Dirk Schuster

"Wir treffen mit Bochum auf eine Mannschaft, die sehr spielstark ist und viel Qualität in der Offensive hat. Ihr Trend zeigt nach oben, auch wenn das eine oder andere Ergebnis vielleicht nicht so ganz gepasst hat."

Das Schiedsrichter-Team

Dr. Martin Thomsen (SR), Dominik Jolk (SR-A. 1), Timo Klein (SR-A. 2), Mitja Stegemann (4. Offizieller)

Premiere gegen den Ex-Club?

Johannes Wurtz stand am 1. Spieltag noch für Bochum auf dem Platz (eingewechselt bei der 0:2-Heimpleite gegen Köln), wechselte im August nach Darmstadt. Für den VfL traf er in 61 Zweitligaspielen neun Mal, bei den Lilien ist er noch ohne Tor und saß zuletzt meist draußen.

Letzter Auswärtserfolg vor knapp 40 Jahren

Der einzige Auswärtssieg in Bochum gelang Darmstadt im Juni 1979 in der Bundesliga, Walter Bechtold und Gerhard Kleppinger trafen für von Klaus Schlappner trainierte Lilien.

Darmstädter erzielt Bochums Siegtor

Bei jenem 2:1-Heimsieg im letzten Duell am 9. Februar half Darmstadt aber mit, Fabian Hollands Eigentor bescherte den Bochumern den Sieg.

Zwei Rückstände, sechs Punkte

Dabei lagen die Bochumer in den letzten beiden Spielen gegen D98 jeweils 0:1 hinten, drehten das dann aber ganz schnell: Am Böllenfalltor machte der VfL in sechs Minuten aus dem 0:1 ein 2:1, daheim brauchten die Bochumer dafür sogar nur vier Minuten.

Zuletzt liefs nicht gegen die Lilien

In den ersten sechs Pflichtspielen gegen die Lilien feierte Bochum nur einen Sieg (vier Niederlagen), letzte Saison gewann der VfL dann aber gleich zwei Mal gegen Darmstadt.

Herzlich willkommen!

In der Tabelle trennen den VfL Bochum und Darmstadt 98 zwaar vier Plätze, aber beide Teams haben 17 Punkte auf dem Konto. An dieser Stelle findest du in Kürze alle Informationen zum Match.