Nächstes Spiel in
01T01S28M09S
Merck-Stadion am Böllenfalltor

D98

3 : 1

(1 : 0)

FINAL

FCM

Alle Spiele

Lilien klettern in der Tabelle

Darmstadt - Der SV Darmstadt 98 hat die Chance, sich in der 2. Bundesliga weiter vom Tabellenende abzusetzen, beim Schopf gepackt. Gegen Aufsteiger 1. FC Magdeburg kamen die Lilien zu einem 3:1 (1:0). Zum Spielbericht

Fazit

Die Darmstädter schlagen engagierte Magdeburger mit 3:1 - im Großen und Ganzen ein verdienter Erfolg für die Lilien, die immer wieder durch ihre Konter Gefahr ausstrahlten. Der FCM schaffte es nicht, die stabile Darmstädter Defensive weiter unter Druck zu setzen und fing sich immer wieder Konter ein. Darmstadt rückt durch den Erfolg auf den neunten Platz auf. Magdeburg bleibt auf dem 15. Rang.
Spielende
90' + 3'

Dirk Schuster gibt alles

Der Trainer der Lilien steht im T-Shirt an der Seitenlinie und schreit so laut wie er kann. Immer wieder gibt er seinem Team gestenreich Anweisungen. 
90' + 1'
<- Terrence Boyd
-> Serdar Dursun
86'

FCM steckt nicht auf

Die Gäste geben sich weiterhin viel Mühe, allerdings enden ihre Angriffsversuche meist im letzten Drittel, weil die Darmstädter resolut verteidigen.
85'
substitutesTobias Müller
85'
<- Sandro Sirigu
-> Joevin Jones
83'
substitutesBjörn Rother
80'

Kempe legt auf

Die Standards der Nummer elf sorgen immer wieder für Gefahr. Dieses Mal bringt Kempe den Ball an den zweiten Pfosten, wo Sulu am höchsten steigt und die Kugel per Kopf ins Tor befördert.
80'

Aytaç Sulu

TOR!

3 : 1
Aytaç Sulu
76'
<- Michel Niemeyer
-> Christopher Handke
71'

Bülter aus dem Rückraum

Der Linksaußen der Gäste bekommt in zentraler Position an den Ball und schließt schnell aus 18 Metern ab. Der Ball geht flach ins linke Toreck, ein toller platzierter Schuss von Bülters.
71'
<- Sebastian Hertner
-> Marvin Mehlem
71'

Bülter aus dem Rückraum

Der Linksaußen der Gäste bekommt in zentraler Position an den Ball und schließt schnell aus 18 Metern ab. Der Ball geht flach ins linke Toreck, ein toller platzierter Schuss von Bülters.
71'

Marius Bülter

TOR!

2 : 1
Marius Bülter
69'
substitutesFabian Holland
66'
<- Aleksandar Ignjovski
-> Philip Türpitz
66'
<- Felix Lohkemper
-> Marcel Costly
63'
substitutesDennis Erdmann
60'

Medojevic mit der Schuss-Flanke

Der zentrale Mittelfeldspieler setzt sich rechts durch und will eigentlich in den Strafraum flanken. Seine Hereingabe wird von Hammann per Kopf abgefälscht und landet im langen Toreck.
60'

Nico Hammann

EIGENTOR!

2 : 0
Nico Hammann
56'

Ungefährlicher FCM

Die Gäste haben in der zweiten Halbzeit noch Probleme mit der starken Defensive der Darmstädter, kommen kaum mehr nach vorne. Da muss mehr kommen, wenn die Gäste hier noch zum Ausgleich kommen wollen.
52'

Entschlossene Darmstädter

Die Heimelf kommt gut aus der Kabine, macht Druck auf die Magdeburger, läuft diese früh beim Spielaufbau an. Dirk Schuster hat in der Kabine anscheinend die richtigen Worte für seine Elf gefunden.
46'

Türpitz das Schlitzohr

Die Nummer acht der Gäste sieht, dass Heuer Fernandes weit vor seinem Tor steht und versucht es mit einem Heber aus 45 Metern. Der Keeper der Lilien eilt rechtzeitig zurück in seinen Kasten und pariert den Weitschuss.
Beginn zweite Hälfte

Halbzeit-Fazit

Magdeburg begann stark und spielte ansehnlich nach vorne. Darmstadt brauchte etwas, um in die Partie zu finden. Mit der fortschreitenden Dauer der Partie fanden die Hausherren immer besser ins Spiel, schalteten immer wieder schnell um und kamen so zu Chancen. Das Tor Dursuns fiel trotzdem überraschend. Eine ausgeglichene Partie, umkämpfte Partie verspricht spannende zweite 45 Minuten.
Halbzeit
43'

Die Lilien kommen durch

Jones setzt sich auf der linken Seite durch und geht mit hohem Tempo in die Tiefe. Der Nationalspieler Trinidad und Tobagos legt die Kugel scharf in den Strafraum, wo Dursun den Innenverteidigern entwischt und aus sieben Metern ins Tor schiebt.
43'

Serdar Dursun

TOR!

1 : 0
Serdar Dursun
41'

Umkämpfte Partie

Beide Mannschaften reiben sich mit Zweikämpfen im Mittelfeld auf. Zu Torchancen kommt so keines der Teams.
37'
substitutesTobias Kempe
37'
substitutesDennis Erdmann
33'

Lilien sind gefährlicher

Die Heimmannschaft überlässte den Gästen den Ball. Dennoch strahlen die Darmstädter mehr Gefahr aus: Mit schnellen Kontern setzen sie immer wieder Nadelstiche und bringen die Magdeburger in der Rückwärtsbewegung in Bedrängnis.
28'

Holland tankt sich durch

Der Linksverteidiger der Hausherren kommt bis zur Grundlinie und dringt in den Strafraum ein. Brunst kommt aus seinem Tor und nimmt Hollan so zwei Anspielmöglichkeiten im Torraum. Deie Nummer 32 der Lilien entscheidet sich zu einem Heber in den Rückraum, allerdings ist dort kein Mitspieler postiert.
25'

Dursun aus der Distanz

Der Stürmer wird 20 Meter vor dem Tor nicht angegriffen und nutzt diesen Raum zu einem Abschluss. Der Ball geht zentral mehrere Meter über den Kasten.
21'

Tolle Kombination

Der FCM spielt ansehnlich nach vorne. Costly gewinnt den Ball im Mittelfeld und dribbelt in die Hälfte der Hausherren. Die Nummer neun der Gäste spielt Beck schön frei. Der Mittelstürmer wird im Strafraum etwas nach außen gedrängt und legt zurück auf Bülter. Der wiederum steckt durch für Türpitz, allerdings kann Franke den Pass zum Einwurf klären.
17'

Gutes Umschaltspiel

Die Lilien finden jetzt besser ins Spiel, gewinnen mehr Zweikämpfe und spielen nach ihrem Ballgewinn schnell nach vorne. Magdeburg geht nun weniger Risiko, hat Respekt vor dem Umschaltspiel der Darmstädter.
13'

Die fünfte Verwarnung

Das Foul von Holland an Costly, das mit der Gelben Karte geahndet wurde, hat Konsequenzen: Der Linksverteidiger wird nächste Woche, wenn Darmstadt in Bochum zu Gast ist, gesperrt zuschauen müssen.
13'
substitutesFabian Holland
10'

Darmstädter Konter

Die Heimmannschaft kann nun auch für Entlastung sorgen. Dursun weicht auf die rechte Seite aus und lässt mehrere Gegenspieler stehen. Er will Heller in den Raum im Rücken der Magdeburger Defensive schicken, Brunst kommt aber aus dem Tor und nimmt den Ball auf.
6'

Aktivere Gäste

Zu Beginn der Partie sind die Magdeburger das tonangebende Team und spielen nach vorne. Die Lilien scheinen noch nicht ganz angekommen in der Partie, können den Ball nicht lange in den eigenen Reihen halten und müssen sich vorerst auf das Verteidigen konzentrieren.
3'

Türpitz schießt drüber

Nach einem weiten Einwurf von Hammann auf der linken Seite kann Darmstadt den Ball im Strafraum nicht klären. Die Kugel kommt zu Türpitz, der direkt mit rechts abschließt. Der Ball fliegt allerdings weit über den Kasten von Heuer Fernandes.
Anstoß

Magdeburg tauscht vier Mal

Weil, Niemeyer, Schäfer und Bregerie nehmen heute auf der Bank Platz. Erdmann, Hammann, Müller und Handke starten stattdessen.

Zwei Änderungen bei D98

Im Vergleich zur 0:2-Niederlage im DFB-Pokal gegen Hertha BSC hat der SV Darmstadt seine Startformation auf zwei Positionen verändert: Mehlem spielt für Stark, Jones beginnt statt Hertner.

So spielt Magdeburg

Brunst - Butzen, Handke, Müller, Hammann - Rother, Erdmann - Costly, Türpitz, Bülter - Beck

Die Startelf der Lilien

Heuer Fernandes - Rieder, Franke, Sulu, Holland - Kempe, Medojevic - Heller, Mehlem, Jones - Dursun

Schiedsrichter

Benjamin Cortus (SR), Tobias Schultes (SR-A. 1), Roman Potemkin (SR-A. 2), Tobias Fritsch (4. Offizieller)

Zwei Fragezeichen

Die Gäste aus Magdeburg werden sehr wahrscheinlich ohne Steffen Schäfer (Magen-Darm-Probleme) und Romain Bregerie (Schlag auf die Wade) planen müssen.

Das sagt der Magdeburg-Trainer

Jens Härtel: "Darmstadt ist eine sehr robuste und zweikampfstarke Mannschaft. Sie sind extrem gefährlich bei Standards und haben dazu noch eine sehr hohe individuelle Qualität. Trotzdem wollen wir was mitnehmen. Wir müssen hellwach sein und von Anfang an den Kampf annehmen. Wir freuen uns riesig drauf aber trotzdem wird es eine harte Nuss sein, die wir knacken müssen."

Das sagt der Lilien-Trainer

Dirk Schuster: "Magdeburg ist in der Liga angekommen. Wie auch bei uns, kommt es bei Ihnen in jedem Spiel auf Kleinigkeiten an. Magdeburg wird eine harte Nuss für uns. Das ist eine Mannschaft, die immer an die Grenze geht und nie aufgibt. Ich bin optimistisch, wenn ich mir unsere Leistung in den letzten Spielen anschaue. Unser Auftrag und unser Ziel lautet in jedem Spiel, die drei Punkte zu holen."

Niederlage im Pokal

Die Lilien verloren unter der Woche in der zweiten Runde des DFB-Pokal gegen Hertha BSC aus. 0:2 unterlag das Schuster-Team der Mannschaft aus der Bundesliga.

Bregerie gegen die alten Kollegen

Romain Bregerie war in der letzten Rückrunde als Leihgabe aus Ingolstadt ein Garant für den Klassenerhalt der Lilien, bildete in 14 Einsätzen für Darmstadt ein Abwehrbollwerk gemeinsam mit Aytac Sulu.

Heimkehr für Dirk Schuster

Dirk Schuster startete seine Profikarriere einst in Magdeburg, debütierte als 20-Jähriger für den FCM in der DDR-Oberliga und spielte von 1988 bis 1990 für die Bördestädter.

Frühe Entsheidung im August

Das goldene Tor erzielte Tobias Kempe schon in der 3. Minute per Elfmeter, der FCM rannte danach wie auch so oft in der Liga vergeblich an.

Lilien triumphieren im Pokal

Das zuvor einzige Pflichtspielduell zwischen beiden Vereinen liegt erst 11 Wochen zurück: In der ersten Runde des DFB-Pokals setzten sich die Lilien am 17. August mit 1:0 in Magdeburg durch.

Erstes Duell um Punkte

Darmstadt und Magdeburg treffen erstmals in einem Punktspiel aufeinander.

Schafft Magdeburg den Sprung?

Tabellarisch trennen den FCM und die Lilien nur drei Plätze, aber dazwischen liegen fünf Punkte. Die Gäste müssten schon gewinnen, um den Kontakt ans untere Mittelfeld wiederherzustelllen.

Herzlich willkommen!

An dieser Stelle findest du in Kürze alle Informationen zur Partie Darmstadt 98 - 1. FC Magdeburg.