Auch nach dem letzten Spieltag ist für viele Mannschaften der 2. Bundesliga noch nicht Schluss. Bevor sie in den Urlaub gehen, treten sie noch zu mehreren Freundschaftsspielen an.

Der TSV 1860 München konnte dabei einen 18:1-Kantersieg gegen die Betriebssportgruppe der Stadtsparkasse München feiern. Anlass für das Spiel war das 50-jährige Jubiläum des Sparkassen-Teams.

Beim vorletzten Spiel der Saison 2009/2010 fehlten bei den "Löwen" verletzungsbedingt Torben Hoffmann, Sascha Rösler, Benjamin Lauth, Stefan Aigner und Alexander Ludwig. Gabor Kiraly, Antonio Rukavina, Aleksandar Ignjovski und Peniel Mlapa sind mit ihren Auswahlteams unterwegs.

Letztes Testspiel in Kaufbeuren

Zur Pause stand es bereits 6:1 für die "Löwen". Als torhungrigster Spieler erwies sich Manuel Schäffler, der gleich fünf Mal für die "Weiß-Blauen" traf. Auch beide eingesetzten Torhüter konnten sich in die Torschützenliste eintragen. Sowohl Hofmann vor der Pause als auch Philipp Tschauner im zweiten Durchgang trafen per Elfmeter.

Neben den A-Jugendlichen Ideal Iberdemaj, Marius Wilsch sowie Marcel Ebeling kam auch Deniz Millitürk zum Einsatz. Der 22-jährige Stürmer, der in der abgelaufenen Saison für den SC Bonn in der Regionalliga West spielte, nahm mit einer Gastspielerlaubnis am Testspiel teil und wird auch in Kaufbeuren am Mittwoch, (19. Mai, Anpfiff 18:00 Uhr) im Parkstadion gegen eine Stadtauswahl der Gemeinde.

Alushi mit dem Hattrick

Der SC Paderborn 07 siegte im dritten Testspiel nach Saisonende 12:1 beim Bünder SV. Topscorer des Abends war Enis Alushi, der vier Mal traf, dabei gelang ihm zwischen der 73. und 80. Minute sogar ein lupenreiner Hattrick. Außerdem erwiesen sich Routinier Rolf-Christel Guié-Mien und Youngster Adrian Jevric mit je zwei Toren als treffsicher. Die weiteren Treffer zum Dutzend steuerten Sören Brandy, Daniel Brückner, Sören Gonther und Nejmeddin Daghfous bei.

Sportlicher Leiter und Chef-Trainer Andre Schubert war sehr zufrieden mit dem Auftritt seiner Mannschaft: "Die Spieler haben viele technische Kabinettstückchen gezeigt und den Zuschauern unterhaltsamen Fußball geboten. Das Team hat sich erneut sehr einsatzfreudig präsentiert". Einziger Wermutstropfen war die Verletzung von Holst, der sich in der 75. Minute das Knie verdrehte und nicht weitermachen konnte.

Zum Ausklang der Saison warten jetzt noch zwei Freundschaftsspiele: Eins am Samstag (22. Mai) bei der TSG Emmerthal und beim SV Ottbergen/Bruchhausen (Sonntag, 23. Mai).

Union wird in Oberhof trainieren

Auch für den 1. FC Union Berlin endete das Testspiel gegen den Schönower SV erfolgreich. Im letzten Spiel vor dem Urlaub gewannen die Zweitligisten beim Landesligisten 6:1.

Am 29. Juni beginnt für die Profis dann die Vorbereitung auf die neue Saison. Los geht es mit einem Lauftrainingslager in Oberhof. "Wir werden erstmals ein reines Lauftrainingslager absolvieren, um sehr intensiv im konditionellen Bereich zu arbeiten. Die Gegend um Oberhof ist dafür bestens geeignet und bietet hervorragende Trainingsbedingungen. Ab 12. Juli trainieren wir in Berlin und werden insgesamt sechs Testspiele bestreiten. Für den Abschluss der Vorbereitung haben wir mit Borussia Mönchengladbach einen Bundesligisten gewinnen können. Zwei weitere sportlich wertvolle Gegner werden wir in Kürze bekannt geben", so Teammanager Christian Beeck zur Planung der sportlichen Leitung der Lizenzmannschaft für den Sommer 2010.

Oberhausen verliert

Rot-Weiß Oberhausen hat im Testspiel gegen den FC Wegberg-Beeck eine 1:2-Niederlage hinnehmen müssen. Ronny König brachte die "Kleeblätter" in der 13. Minute in Führung. Moritz Stoppelkamp hätte diese sogar noch ausbauen können, doch er traf innerhalb von 120 Sekunden gleich zwei Mal die Latte.

Kurz vor dem Seitenwechsel kamen die engagierten Gastgeber zum Ausgleich (43.). Nach zehn Spielerwechseln zur Halbzeit war der Spielfluss bei RWO gestoppt und so traf Rustemi für Wegberg-Beeck zum 2:1 (52.).