Paderborn - Zweitligist SC Paderborn muss vorerst auf Deniz Naki verzichten. Das Sportgericht des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) sperrte den 23-Jährigen im Einzelrichterverfahren wegen Schiedsrichter-Beleidigung für zwei Partien. Zudem muss der Mittelfeldspieler eine Geldstrafe in Höhe von 1500 Euro zahlen.

Naki hatte in der 89. Minute der Partie gegen den VfR Aalen (2: 2) am 28. April nach seiner Auswechslung eine Wasserflasche auf das Spielfeld getreten. Als ihn Schiedsrichter Marcel Unger (Halle/Saale) daraufhin verwarnen wollte, äußerte sich Naki unsportlich gegenüber dem Unparteiischen und bekam dafür die Rote Karte gezeigt.