Fürth - Stephan Fürstner ist vom Sportgericht des Deutschen Fußballbundes für zwei Spiele gesperrt worden.

Der Mittelfeldspieler hat in der Nachspielzeit der Begegnung gegen St. Pauli von Schiedsrichter Knut Kircher die Rote Karte gesehen, wegen rohen Spiels. Die SpVgg hat das Urteil akzeptiert. Damit fehlt Fürstner im Spiel gegen Ingolstadt und bei der Begegnung in Aue.