Karlsruhe - KSC-Abwehrspieler Matthias Zimmermann ist erfolgreich an der Nase operiert worden. Durchgeführt wurde der Eingriff am frühen Dienstagmorgen (24. August) im Städtischen Klinikum Karlsruhe.

Der 18-Jährige hatte sich die Nase beim Saisonauftakt bei der SpVgg Greuther Fürth am vergangenen Sonntag gebrochen. Dies hatte nun eine Operation erforderlich gemacht.

Zimmermann wird in der zweiten Wochenhälfte eine entsprechende Gesichtsmaske angepasst werden, mit der ihm ein Einsatz am Sonntag im ersten Heimspiel der Runde gegen Alemannia Aachen ermöglicht werden soll.