Rostock - Björn Ziegenbein vom FC Hansa Rostock muss vorübergehed kürzer treten.

Der Mittelfeldspieler hatte bei einem Dresdner Freistoß - in der Abwehrmauer stehend - den Ball genau auf den Daumen bekommen und sich dabei eine Knochenabsplitterung zugezogen. Er soll einen speziellen Verband erhalten und zumindest am Mittwoch (27. Juli) noch nicht am Mannschaftstraining teilnehmen.