Daniel Ziebig vom FC Energie Cottbus genoss es am Montag (28. September) sichtlich, wieder beim Team zu sein. Natürlich konnte er nach seiner Kreuzbandoperation noch nicht mittrainieren. Aber spätestens im Entspannungsbecken war er mittendrin statt nur dabei.

Regeneriert hat die Mannschaft des FC Energie Cottbus am Montag tatsächlich erst nach absolviertem Trainingsprogramm. Während Cheftrainer Pele Wollitz auf Dienstreise zur Beobachtung des nächsten Gegners Alemannia Aachen weilte, leitete Co-Trainer Markus Feldhoff die scharfe Einheit mit abschließenden Maximalsprints.

Duo fehlt

Daniel Ziebig drehte derweil seine Runden mit Fitnesstrainer Matthias Grahé, reist erst am Mittwoch erneut nach Donaustauf zur Fortsetzung seiner Reha. So nah an der Mannschaft zu sein und seine Eindrücke vom jüngsten Auftritt gegen den FSV Frankfurt als "Tribünengast" weiterzugeben, freute den ehrgeizigen Abwehrspieler enorm. Derweil fehlten Igor Mitreski wegen Zahnschmerzen und Marc-André Kruska wegen eines grippalen Infekts beim Mannschaftstraining.

Auch Alexander Bittroff ist nach seiner Erkrankung noch nicht voll belastbar, Nils Miatke plagen weiterhin Schmerzen im geprellten Fuß. Das volle Programm absolvierten dagegen Vragel da Silva und Roger, beide ohne Probleme. Ihren Regenerationstag absolvierten am Montag die Youngster des Profikaders wie Heiko Schwarz, Thomas Franke, Julian Börner, Frank Lehmann und Marc Zimmermann, die am Sonntag mit der U 23 siegreich waren.