Frankfurt/Main - Zafer Yelen, Spielmacher des FSV Frankfurt, wurde am vergangenen Freitag von Dr. Tomas Buchhorn in München am linken Sprunggelenk erfolgreich operiert. Per Arthroskopie-Verfahren wurden dem 25-Jährigen in einer Arthrolyse Vernarbungen entfernt. Der Standardspezialist hat bereits mit seinen vierwöchigen Rehamaßnahmen bei FSV-Partner Sporeg begonnen. Zum Trainingsauftakt des FSV Frankfurt am 20. Juni steht Yelen wieder zur Verfügung.

"Zafer konnte gegen Ende der Saison aufgrund dieser Beschwerden nur noch unregelmäßig trainieren. Das hat ihn in der Spielvorbereitung beeinflusst. Wir hoffen, ihn durch die Operation zum Trainingsauftakt wieder beschwerdefrei und spielfähig auf dem Platz zu haben", erklärte FSV-Geschäftsführer Sport Uwe Stöver.

"Es war unangenehm, die Saison mit diesen permanenten Schmerzen durchzuspielen. Ich bin froh, dass ich nach dem kleinen Eingriff und der Reha in wenigen Wochen wieder spielen und in der neuen Saison unbeschwert angreifen kann", so Zafer Yelen.

Der Mittelfeldspieler spielt seit Beginn der abgelaufenen Saison beim FSV Frankfurt und wurde außer in der letzten Partie gegen Dynamo Dresden in jedem Saisonspiel eingesetzt. Er erzielte fünf Tore und leistete sieben Torvorlagen. In zwei DFB-Pokalspielen markierte er einen Treffer.