Cottbus - Nach insgesamt vier Einheiten am Dienstag und Mittwoch hat der FC Energie Cottbus die mittrainierenden Probespieler Andreas Dober, Carlos Eduardo Sousa und Eric Nyatchou verabschiedet. Von einer etwaigen Verpflichtung sieht der FCE ab.

Die drei Abwehrspieler hinterließen einen guten und engagierten Eindruck, wären für dei Zweitliga-Kader zum jetzigen Zeitpunkt aber nicht die erhoffte Verstärkung. Während der ehemalige österreichische Nationalspieler Andreas Dober seine Qualitäten andeutete, benötige er nach Verletzungspause und fehlender Saisonvorbereitung mehrere Monate, um körperlich in die entsprechende Verfassung zu kommen. Die Talente Carlos Eduardo Sousa und Eric Nyatchou zeigten ebenfalls vielversprechende Anlagen, müssten allerdings noch entwickelt werden und könnten dem FCE-Team nicht kurzfristig helfen. Da im Team des FC Energie Cottbus bereits mehrere junge Spieler mit Potential stehen, mache eine vertragliche Bindung aktuell keinen Sinn.

Unterdessen haben Ivica Banovic und Leonardo Bittencourt im Training pausiert. Der Torschütze des 1:0 vom vergangenen Sonnabend muss mit Rückenbeschwerden kürzer treten, Youngster Leo Bittencourt bekam am Dienstag einen Schlag auf das linke Sprunggelenk. Für beide Spieler ist das Aussetzen eine Vorsichtsmaßnahme.