Der VfL Osnabrück hat das Freundschaftsspiel gegen den niederländischen Erstligisten FC Twente Enschede mit 0:2 (0:2) verloren.

Die Tore für die Gäste erzielten Romano Denneboom und Patrick Gerritsen.

Temporeicher Auftakt

Beide Mannschaften begannen druckvoll und kamen in der 7. Minute erstmals gefährlich vor das Tor des Gegners. Zunächst köpfte Denneboom den Ball gefährlich Richtung Tino Berbig, im Gegenzug scheiterte Nico Frommer nur knapp an Torwart und Gegenspieler.

Lars Fuchs hatte fünf Minuten später die nächste große Chance, als er von links in den Strafraum rutschte und der starke Cees Paauwe den Ball gerade noch um den Pfosten lenken konnte.

Denneboom eiskalt

Nach diesen sehenswerten Auftritten verloren die "Lila-Weißen" den Faden. In der 28. Minute tauchte der starke Romano Denneboom frei im Osnabrücker Strafraum auf und ließ Tino Berbig mit einem platzierten Schuss keine Abwehrchance.

Zehn Minuten später fischte der Osnabrücker Torhüter den Ball aus der rechten unteren Ecke direkt vor die Füße von Patrick Gerritsen, der mühelos das 2:0 erzielte.

Chancen für die Gastgeber

1.235 Zuschauer sahen dann eine 2. Halbzeit ohne große Höhepunkte. Erst gegen Ende der Partie kamen die "Lila-Weißen" noch einmal auf und durch Distanzschüsse von Fuchs, Reichenberger und eine schöne Aktion von Dominic Peitz zu aussichtsreichen Gelegenheiten.

Der Anschlusstreffer, der sicher nicht unverdient gewesen wäre, blieb den Osnabrückern jedoch verwehrt.

Aufstellung VfL Osnabrück: Berbig, Omodiagbe, Peitz, Braun (76. Schiffbänker), Geißler (60. Heidrich), Schäfer (76. Engel), Sykora, Fuchs, Frommer (60. Reichenberger), Schuon, Ehlers (65. Anderson).