Rostock - Der F.C. Hansa Rostock freut sich, zwei weitere Neuzugänge für die Spielzeit 2012/2013 vorstellen zu können. Julien Humbert unterschrieb einen Einjahresvertrag bis zum 30. Juni 2013. Damit wechselt der defensive Mittelfeldspieler von FC Rot-Weiß Erfurt an die Küste. Bei den Thüringern kam der 27-Jährige in den vergangenen drei Jahren auf 29 Einsätze in der 3. Liga, verpasste hierbei aber verletzungsbedingt die gesamte Spielzeit 2010/2011.

Der Franzose entstammt der Jugendakademie des FC Metz. Nach seinen ersten beiden Stationen 1. FC Saarbrücken und dem MSV Duisburg freut er sich auf eine neue Herausforderung bei seinem vierten Verein in Deutschland: "Mein Ziel war es schon immer, einmal in der 2. Bundesliga zu spielen. Beim FC Hansa sehe ich hierfür die besten Chancen und freue mich darauf dabei mitzuhelfen, wieder in diese Spielklasse zurückzukehren. Die Gespräche mit dem Trainer und dem Manager in Verbindung mit dem hervorragenden Umfeld in Rostock, haben mich absolut davon überzeugt, zum FC Hansa zu wechseln", erklärt Julien Humbert.

Chef-Coach Wolfgang Wolf ist froh, bei der Kaderzusammenstellung einen weiteren Schritt voran gekommen zu sein: "Wir sind absolut überzeugt von Juliens Fähigkeiten. Er hat eine hervorragende Ausbildung genossen und wird uns dabei helfen, die anstehenden Aufgaben positiv zu bewältigen. Nach seiner langen Verletzungspause haben wir uns im zweimaligen Probetraining von seiner Leistungsfähigkeit überzeugt. Es ist schön, ihn auf der Kogge willkommen heißen zu können."

Mendy besetzt rechte Offensivseite



Zudem wurde heute der 28 Jahre alte Franzose Noel Alexandre Mendy für zwei Jahre unter Vertrag genommen. Der Rechtsfuß Mendy spielte zuletzt in der League One in England beim FC Chesterfield und hat bereits fünf UEFA-CU Spiele vorzuweisen, in denen er zwei Tore erzielte.

Über sein Engagement beim FC Hansa sagt Mendy: "Ich war viele Jahre in Tschechien und dort kennt man Hansa Rostock sehr gut. Mein Wunsch war es schon immer, einmal in Deutschland zu spielen. Der Verein hat sich sehr um mich bemüht und ich bin glücklich, dass es geklappt hat. Ich freue mich auf die Fans, die Mannschaft und die Stadt und wünsche mir, dass wir gemeinsam den größtmöglichen Erfolg haben. Ich möchte mit Hansa Rostock wieder dort hin, wohin der Verein gehört, nämlich in die 2. Bundesliga!"

"Mendy verkörpert einen Spielertypen, den wir so in Rostock schon lange nicht mehr gesehen haben. Er ist enorm schnell, sehr dynamisch, dabei technisch versiert und darüber hinaus durch seine Größe auch noch kopfballstark. Das sind ideale Voraussetzungen für die Position im offensiven rechten Bereich, auf der wir vor allem noch Bedarf hatten. Alex Mendy kann aber auch auf der linken Seite spielen oder zentral eingesetzt werden, was zusätzlich taktische Varianten ermöglicht. Wir sind sehr froh, dass uns seine Verpflichtung gelungen ist", sagt Wolfgang Wolf über den Neuzugang.