Bochum - Prominenter Neuzugang für die Nachwuchsabteilung des VfL Bochum 1848: Christian Wörns wird die Bochumer Talentschmiede künftig vor allem im Scouting-Bereich unterstützen. Der 66-malige deutsche Nationalspieler erwirbt gegenwärtig die Fußballlehrer-Lizenz des DFB.

"Für uns ist das eine tolle Sache, mit Christian Wörns einen weiteren Fachmann mit geballter Profi-Erfahrung in unserem Team begrüßen zu dürfen. Er wird für uns künftig in Sachen Gegner-Analyse, vor allem aber im Scouting für den wichtigen Übergangsbereich zwischen U19 und U23 tätig sein", freut sich VfL-Nachwuchsleiter Alexander Richter über den namhaften Neuzugang.

Viel Erfahrung

Vize-Europameister 1992, DFB-Pokalsieger 1993 und Deutscher Meister 2002 - Christian Wörns kann in der Tat auf eine erfolgreiche aktive Laufbahn zurückblicken, die der Innenverteidiger nach 623 Profispielen für Waldhof Mannheim, Bayer Leverkusen, Paris St. Germain und zuletzt Borussia Dortmund nach der Saison 2007/08 beendet hat. Seine langjährige Erfahrung im Profi-Fußball will Wörns künftig als Trainer weitergeben.

Den Grundstein für seine zweite Karriere legt der 39-Jährige derzeit mit der Teilnahme am 58. Fußballlehrer-Lehrgang des DFB in der Sportschule Hennef. Gemeinsam mit den ehemaligen Nationalspielern Stefan Effenberg, Mehmet Scholl und Jörg Heinrich drückt Wörns seit Sommer 2011 nicht nur die Schulbank, sondern verdient sich darüber hinaus auch erste praktische Sporen als Trainer.

Beim Hombrucher SV, Nachwuchs-Kooperationspartner des VfL, betreute Wörns bereits Jugendmannschaften. Im Zuge der Kooperation der Vereine entstand auch der Kontakt zwischen Wörns und der Bochumer Nachwuchsabteilung, wo er das Trainerteam um Iraklis Metaxas bei den Übungseinheiten der Bochumer Regionalliga-Mannschaft immer mal wieder auf dem Trainingsplatz unterstützen möchte.

"Willkommene Gelegenheit"

"Für mich ist das eine willkommene Gelegenheit, um die Lehrinhalte auch in der Praxis anzuwenden. Darüber hinaus möchte ich erste Erfahrungen in der Arbeit mit Talenten sammeln, die in ihrer Ausbildung schon einen Schritt weiter sind", so Wörns, der mit dem VfL mittlerweile auch in familiärer Hinsicht verbunden ist: Sein ältester Sohn Danny spielt seit Jahresbeginn für die U16-Junioren der "Blau-Weißen".


Winterfahrplan der 2. Bundesliga

Transferbörse der 2. Bundesliga

Testspiele aller Clubs im Überblick

Aktuelle Transferliste