Duisburg - MSV-Torhüter Felix Wiedwald hat sich beim 2:1-Heimsieg gegen Erzgebirge Aue am Sonntag einen Mittelhandbruch zugezogen.

Der 22-Jährige zog sich die Verletzung bei einer Rettungstat zu. Er wurde noch am Sonntagabend in der BG Unfall-Klinik in Duisburg operiert, in die ihn MSV-Mannschaftsarzt Dr. Falk Ullerich begleitet hatte. Mindestens bis Weihnachten wird Felix damit den "Zebras" fehlen.