Von 18 Clubs aus der 2. Bundesliga waren am Dienstagabend fünf im Einsatz. bundesliga.de gibt den Überblick, wie die Testspiele verlaufen sind.

1. FC Kaiserslautern - FC Schaffhausen 1:1 (0:0)

Der 1. FC Kaiserslautern testete in Offenbach gegen den Sechsten der zweiten Schweizer Liga, FC Schaffhausen. Beide Teams spielten in der Anfangsphase bis zur Gefahrenzone ansehnlich, aber Torszenen blieben eine Seltenheit. Nach einer knappen halben Stunde wurde Kevin Trapp zum ersten Mal ernsthaft geprüft, der junge Keeper fing den Schuss von halbrechts aber sicher.

Sechs Minuten vor der Halbzeit sahen die Zuschauer die bislang beste Chance des Spiels: Reghecampf zog einen Freistoß aus 25 Metern scharf vors Schaffhausener Tor, Moussa Ouattara erreichte den Ball mit dem Fuß und das Leder ging nur haarscharf am linken Pfosten vorbei (39.). Dann war Halbzeit.

16 Minuten nach Wiederanpfiff dann die Führung des FCK: Zunächst scheiterte Florian Dick noch am Schweizer Keeper, der wehrte den Ball aber genau vor die Füße von Anel Dzaka ab. Der ließ sich nicht zweimal bitten und schoss den Ball aus 25 Metern über den verdutzten Keeper ins leere Tor (62.). Die Partie blieb bis kurz vor Schluss eher arm an Torchancen, aber die Schaffhausener tauchten noch einmal vor Trapp auf und erzielten den nicht mehr für möglich gehaltenen Ausgleich.

FCK: Trapp - Dick (Correia 87.), Ouattara (Schönheim 55.), Amedick, Lamprecht (Kaldirim 74.) - Kotysch (Henel 58.), Bellinghausen, Reinert (Jendrisek 46.), Dzaka (Neubauer 85.), Reghecampf (Akcam 79.) - Ziemer (Saiti 82.)

Tore: 1:0 Dzaka (62.), 1:1 Ademir (89.)

1. FC Nürnberg - FSV Erlangen-Bruck 2:0 (1:0)

Am Dienstagabend gewann der "Club" beim Bayernligisten FSV-Erlangen-Bruck auch das sechste Testspiel. Coach Thomas von Heesen war mit dem 2:0 seines Teams nicht unzufrieden.

In der 24. Minute gab es zum ersten Mal Grund zum Jubeln. Robert Vittek brachte den Club in Führung. Marek Mintal hatte zuvor den Ball gefühlvoll in die Gasse gepasst und Vittek bedient. In der 70. Minute jubelte die Menge erneut auf, als Daniel Gygax zum 2:0 einnetzte. Nach dem Schlusspfiff von Bundesligareferee Deniz Aytekin war kein Halten mehr: Die Fans stürmten das Spielfeld.

Trainer Thomas von Heesen war nicht unzufrieden mit dem Spiel seiner Jungs: "Die Spielfreude war okay heute, aber wir machen einfach noch zu wenig Tore."

Angelos Charisteas, Dario Vidosic und Joe Mnari kamen beim Vorbereitungskick noch nicht zum Einsatz. Die Nationalspieler waren morgens wieder zur Mannschaft gestoßen und hatten nach dem obligatorischen Laktattest ein erstes Lauftraining absolviert.

So spielte der FCN: Schäfer - Pinola (46. Bieler), Goncalves, Wolf (65. Abardonado), Reinhardt (85. Kammermeyer) - Masmanidis, Engelhardt (46. Kluge), Mintal (46. Gygax), Judt (46. Perchtold) - Vittek, Breska (65. Pagenburg)

Tore: 0:1 Vittek (24.), 0:2 Gygax (70.)

Alemannia Aachen - Westwacht Aachen 8:0 (5:0)

Die Alemannia hat ihr zweites Testspiel am Abend mit 8:0 (5:0) gegen den Landesligisten Westwacht Aachen gewonnen. Vor 1.200 Zuschauern trafen Benjamin Auer (6./25.), Szilard Nemeth (24.), Daniel Brinkmann (27.), Lukasz Szukala (37.), Patrick Milchraum (55.), Faton Popova (FE, 60.) sowie Matthias Lehmann (68.) für die Schwarz-Gelben.

Coach Jürgen Seeberger: "Das war ein ordentlicher Test. Danke an die Westwacht für die Möglichkeit hier zu spielen. Es geht im Moment darum, Bewegungsabläufe und Kommunikation abzustimmen. Mit dem Positionsspiel war ich zufrieden, in der zweiten Halbzeit haben wir den Ball etwas zu lange gehalten."

Alemannia: Stuckmann (46. Straub) - Vukovic, Szukala (46. Lagerblom), Olajengbesi, Achenbach (46. Polenz) - Brinkmann (46. Müller), Plaßhenrich (46. Lehmann), Fiel (46. Popova), Lasnik (46. Milchraum) - Auer (46. Daun), Nemeth (46. Holtby)

Tore: 1:0 Auer (6.), 2:0 Nemeth (24.), 3:0 Auer (25.), 4:0 Brinkmann (27.), 5:0 Szukala (37.), 6:0 Milchraum (55.), 7:0 Popova (FE, 60.), 8:0 M. Lehmann (68.)

FC Augsburg - VfB Stuttgart 1:4 (1:1)

Der FC Augsburg hat das Testspiel gegen den Bundesligisten VfB Stuttgart verloren. Das Team von Trainer Holger Fach musste sich am Dienstagabend im Schwaben-Derby beim UI-Cup-Teilnehmer mit 1:4 (1:1) geschlagen geben und kassierte somit die erste Tespiel-Niederlage.

Vor 8.123 Zuschauern im Rosenaustadion war Ciprian Marica der Matchwinner für den weitgehend überzeugenden VfB. Der rumänische Nationalspieler wurde erst in der 46. Minute eingewechselt, erzielte dann aber drei Tore (52./55./63.) und schoss Augsburg fast im Alleingang ab. Neuzugang Jan Simak hatte Stuttgart mit einem direkt verwandelten Freistoß in Führung gebracht (18.), den zwischenzeitlichen Ausgleich besorgte Sandor Torghelle (45.+1).

Stuttgart musste nach wie vor auf seine EURO-Teilnehmer Jens Lehmann, Thomas Hitzlsperger, Mario Gomez, Fernando Meira und Ludovic Magnin verzichten.

FC Augsburg: Neuhaus (46. Khamutouski) - C. Müller (46. Kläsener), Möhrle (46. Sinkala), Benschneider (46. Khizaneishvili), L. Müller (46. Prettenthaler) - Thurk (46. Kern), Hdiouad (46. Strauß), Mölzl (46. da Costa), Werner (46. Küntzel) - Torghelle (46. Ledezma), Szabics (62. Hain)

Tore: 0:1 Simak (18.), 1:1 Torghelle (45.+1), 1:2 Marica (52.), 1:3 Marica (55.), 1:4 Marica (63.)

VfL Osnabrück- Eintracht Braunschweig 4:1 (2:1)

Der VfL hat das Testspiel gegen Eintracht Braunschweig, das am Dienstagmorgen abgesagt und dann kurzfristig nach Wesendorf verlegt wurde, mit 4:1 gewonnen.

Osnabrück hatte am späten Vormittag eine entsprechende Einladung aus Braunschweig angenommen, um die drohenden Sicherheitsprobleme, die zu einer Absage des Spiels in Bünde geführt hatten, durch eine kurzfristige Verabredung an einem für die Öffentlichkeit unbekannten Ort zu umgehen.

In Wesendorf ging die Eintracht durch Florian Banser zunächst mit 1:0 in Führung (27.), ehe Lars Fuchs nach Vorlage von Tom Geißler und Geißler selbst noch vor der Pause für das 2:1 sorgten. Nach dem Seitenwechsel konnte der spielfreudige VfL die Führung gegen den Drittligisten weiter ausbauen. Thomas Reichenberger und Gaetano Manno trafen zum 3:1 und 4:1 für die "Lila-Weißen".

VfL: 33 Stefan Wessels, 4 Darlington Omodiagbe, 6 Dominic Peitz, 8 Tom Geißler, 9 Thomas Reichenberger, 15 Mathias Surmann, 17 Paul Thomik, 18 Lars Fuchs, 25 Konstantin Engel, 29 Gaetano Manno, 24 Uwe Ehlers