Nach einer Sitzung des Vereins-Präsidiums am Wochenende hat der SV Wehen Wiesbaden beschlossen, Trainer Wolfgang Frank zu beurlauben.

Gründe für die Beurlaubung nach nur drei Monaten im Amt sind die Misserfolge der Mannschaft in den vergangenen sieben Spielen und die Erkenntnis, dass Frank die Mannschaft nicht mehr erreiche.

Auch der Sportdirektor muss gehen

Das Präsidium hat zudem entschieden, Sportdirektor Uwe Stöver zu beurlauben und im sportlichen Bereich einen Neuanfang zu suchen. Die Position des Sportdirektors bleibt zunächst unbesetzt. Die Aufgaben Stövers sollen übergangsweise intern verteilt werden, bis der Posten neu besetzt ist.

Unterdessen plant der SV Wehen Wiesbaden konzeptionell die kommende Saison für die 3. Liga und 2. Bundesliga. Die getroffenen Entscheidungen sind auch ein Signal an Mannschaft, Fans, Sponsoren und Umfeld, die letzte kleine Chance für sich und den möglichen Verbleib in der Klasse zu nutzen.

Schwarz und Moser übernehmen

Sandro Schwarz wird ab sofort zusammen mit Hans Werner Moser das Training beim SV Wehen Wiesbaden übernehmen. Fußball-Lehrer Hans Werner Moser, bisheriger Co Trainer der Mannschaft, übernimmt die Funktion des Cheftrainers und wird dem neuen Teamchef Sandro Schwarz mit seiner Erfahrung als Trainer zur Hand gehen. Unterstützung erhält Schwarz zudem von dem Trainerstab um Steffen Vogler und Frank Steinmetz.

Der Mittelfeldspieler und ehemalige SV Wehen Wiesbaden-Kapitän setzt mit diesem Schritt seine aktive Karriere als Spieler nach 167 Spielen in der 2. Bundesliga sowie 51 Einsätzen in der Regionalliga zunächst bis zum Sommer aus.

Damit hat sich das Präsidium des SV Wehen Wiesbaden nach der Beurlaubung von Wolfgang Frank für eine ungewöhnliche interne Lösung entschieden. Der SVWW sendet auch ein Signal an Mannschaft, Fans, Sponsoren und das Umfeld, die letzte kleine Chance für sich und den möglichen Verbleib in der Klasse zu nutzen.