Neu im Löwen-Gehege: Filip Stojkovic - © imago / Camera 4/International
Neu im Löwen-Gehege: Filip Stojkovic - © imago / Camera 4/International
2. Bundesliga

Vorschau: TSV 1860 München im Check

Köln - Am 5. August rollt endlich wieder der Ball in der 2. Bundesliga (1. Spieltag im Überblick). Bis dahin nimmt bundesliga.de alle Clubs genau unter die Lupe - hier: TSV 1860 München.

Saisonziel:

>>> Jetzt mitmachen beim offiziellen Bundesliga-Tippspiel

Die Löwen gehen in ihre 13. Zweitliga-Saison am Stück. Nachdem in den vergangenen beiden Jahren nervenaufreibender Abstiegskampf angesagt war, soll in der kommenden Spielzeit alles anders werden - mit allerhand neuem Personal.

Zwei Spielzeiten des Zitterns liegen hinter den Sechzigern. Der dramatischen Rettung in der Relegation folgte im vergangenen Jahr der finale Schritt zum Klassenerhalt immerhin am vorletzten Spieltag. "Das vorderste Ziel muss es sein, mit dem Abstieg nichts zu tun zu haben", sagte der neue Sportchef Thomas Eichin bei seinem Amtsantritt mit Blick auf die kommende Spielzeit. Und langfristig? "Ich habe dreieinhalb Jahre in der ersten Liga gearbeitet. Es ist sicherlich mein Ziel und es sollte auch das von 1860 sein, irgendwann da wieder hinzukommen. Aber das sind Dinge, die man nicht in einen Zwei- oder Drei-Jahres-Plan pressen kann", sagte Eichin.

Trainer/Taktik:

Auch an der Seitenlinie starten die Löwen mit dem neuen Trainer Kosta Runjaic einen Neuanfang. Der gebürtige Wiener favorisiert eine offensive Ausrichtung, weiß aber auch, dass in München zunächst andere Dinge zählen. "Es ist meine primäre Aufgabe, die Mannschaft in der neuen Saison zu stabilisieren", sagte Runjaic bei seiner Vorstellung. Dazu passt, dass er den gelernten Innenverteidiger Milos Degenek als Sechser sieht. In den Testspielen ließ Runjaic meist in einer 4-3-3-Grundordnung spielen und knüpfte damit an das System der Sechziger zum Ende der Vorsaison an. Grundsätzlich favorisiert der 45-Jährige eine 4-2-3-1-Grundordnung.

- © imago

Von Maximilian Lotz

Alle Saisonvorschauen im Überblick:

VfB Stuttgart | Hannover 96 | 1. FC Nürnberg | FC St. Pauli | VfL Bochum | 1. FC Union Berlin | Karlsruher SC | Eintracht Braunschweig | SpVgg. Greuther Fürth | 1. FC Kaiserslautern | 1. FC Heidenheim 1846 | DSC Arminia Bielefeld | SV Sandhausen | Fortuna Düsseldorf | TSV 1860 München | SG Dynamo Dresden | FC Erzgebirge Aue | FC Würzburger Kickers