Köln - Selbstbewusstsein satt trifft sich in den Samstagsspielen der 2. Bundesliga: Während drei Kontrahenten am vergangenen Wochenende einen Erfolg einfahren konnten, sorgte die SpVgg Greuther Fürth am Mittwoch im DFB-Pokal für eine faustdicke Überraschung. bundesliga.de zeigt, welche Aufwärtstrends am Samstag aufeinandertreffen.

Die Formkurve beim 1. FC Union Berlin zeigt weiter steil nach oben: Das 3:1 beim FC Erzgebirge Aue (>>> zum Matchcenter) war bereits der sechste Sieg in den letzten sieben Liga-Partien, auch im DFB-Pokal zeigte das Team von Trainer Jens Keller eine starke Leistung und zwang Borussia Dortmund ins Elfmeterschießen. Nun will der Tabellenzweite seinen Aufwärtstrend zuhause gegen Fortuna Düsseldorf untermauern. Die Rheinländer kommen mit gemischten Gefühlen in die Hauptstadt: Auf den 4:0-Heimsieg gegen Arminia Bielefeld am vergangenen Wochenende folgte das bittere Pokalaus bei Hannover 96 (1:6). Die Aussicht auf Punkte ist dennoch nicht schlecht: Drei der letzten vier Auswärtsspiele in der "Alten Försterei" endete für die Fortuna mit einem Remis.

>>> Zum Matchcenter der Partie #FCUF95

Pokalcoup und Hattrick-Held

Endlich wieder Grund zum Jubeln gab es unter der Woche für die SpVgg Greuther Fürth: Im DFB-Pokal rangen die Franken Bundesligist 1. FSV Mainz 05 nieder. Nun soll auch die Negativserie in der 2. Bundesliga gestoppt werden: Nach drei Niederlagen in Folge wollen die Schützlinge von Trainer Stefan Ruthenbeck gegen den 1. FC Kaiserslautern den dritten Heimsieg der Saison. Die Pfälzer kommen mit dem Rückenwind aus einem 3:0-Erfolg gegen Bochum zum Tabellen-13.: Dabei schoss sich Osayamen Osawe mit einem Hattrick in die Herzen der FCK-Fans. Spannend wird zu sehen sein, welche Mannschaft mehr mit dem neu gewonnenen Selbstbewusstsein anfangen kann.

>>> Zum Matchcenter #SGFFCK