Lukas Hinterseer versucht sich gegen Javier Pinola durchzusetzen
Lukas Hinterseer versucht sich gegen Javier Pinola durchzusetzen
2. Bundesliga

Gegen den Angstgegner Richtung Bundesliga

Köln - Fast hätte der FC Ingolstadt 04 den Aufstieg bereits am Montagabend (ab 20 Uhr im Live-Ticker) perfekt machen können. Mit einem Sieg gegen den 1. FC Nürnberg hätte bereits am 31. Spieltag die Entscheidung fallen können - wenn der SV Darmstadt 98 nicht gegen den 1. FC Kaiserslautern gewonnen hätte.

Bilanz spricht gegen Ingolstadt

So müssen sich die Schanzer, die seit dem achten Spieltag an der Spitze stehen, also noch ein wenig gedulden. Und am besten mit einem Dreier gegen den Club die Verfolger aus Darmstadt und Kaiserslautern weiter distanzieren. "Uns ist relativ egal, was die Konkurrenz am Wochenende macht, wir schauen nur auf uns", stellt FCI-Trainer Ralph Hasenhüttl jedoch klar. "Uns interessiert nur eins: Mit 59 Punkten sind wir nicht oben dabei, also brauchen wir noch welche und wollen unser Punktekonto aufstocken." Für die Gäste aus Nürnberg, die nur 80 Kilometer weit reisen müssen, geht es derweil nicht mehr um viel in den letzten vier Partien.