2. Bundesliga

Braunschweig - Freiburg: Seit 20 Spielen sieglos

Köln - Eintracht Braunschweig ist gegen den SC Freiburg seit 20 (!) Pflichtspielen sieglos (fünf Remis, 15 Niederlagen). Fakten zum Spiel.

    In der Hinrunde ergatterte Braunschweig ein 2:2-Unentschieden in Freiburg, nachdem die Niedersachsen die vorangegangenen sieben Pflichtspiele gegen den Sport-Club alle verloren hatten.

    Die Streich-Elf führte in diesem Spiel durch Tore von Vincenzo Grifo (15. Minute) und Nils Petersen (38.) schon mit 2:0, aber ein Eigentor von Mensur Mujdza (52.) und Salim Khelifi (62.) sorgten noch für die Punkteteilung.

    Der letzte Sieg gelang der Eintracht am 26. Juli 1986 in der 2. Bundesliga (zu Hause 2:0); bei den Breisgauern spielte damals noch Joachim Löw.

    In den vergangenen elf Pflichtspielen gegen Freiburg blieb Braunschweig neunmal torlos.

    Havard Nielsen war letzte Saison in Braunschweig Leistungsträger und mit acht Treffern bester Torschütze – beim SCF ist der Winterneuzugang nur Edeljoker und torlos.