Fabian Klos ist zweifelsohne der Kopf des DSC Arminia Bielefeld - © © imago
Fabian Klos ist zweifelsohne der Kopf des DSC Arminia Bielefeld - © © imago
2. Bundesliga

Vorschau: DSC Arminia Bielefeld im Check

Köln - Am 5. August rollt wieder der Ball in der 2. Bundesliga (1. Spieltag im Überblick). Bis dahin nimmt bundesliga.de alle Clubs genau unter die Lupe - hier: DSC Arminia Bielefeld.

Saisonziel:

>>> Jetzt mitmachen beim offiziellen Bundesliga-Tippspiel

Im Interview mit bundesliga.de hat der neue Arminia-Trainer Rüdiger Rehm die Marschroute für die neue Spielzeit selbstbewusst vorgegeben: "Es muss unser Anspruch sein, die 42 Punkte und den 12. Platz aus der vergangenen Saison zu überbieten, da der Kader mindestens so bestückt ist wie im letzten Jahr." Die Ostwestfalen wollen sich langfristig in der 2. Bundesliga etablieren und nach drei Ab- und zwei Aufstiegen innerhalb der vergangenen acht Jahre das Image der Fahrstuhlmannschaft loswerden.

>>> Zum Interview mit Bielefelds Trainer Rüdiger Rehm

Trainer:

Nachdem Norbert Meier den DSC nach rund zweieinhalb Jahren erfolgreichen Schaffens in Richtung Darmstadt verlassen hat, gelang es Sportdirektor Samir Arabi, in Rüdiger Rehm eines der großen Trainertalente Deutschlands zu verpflichten. Rehm, der früher unter anderem als Profi in Saarbrücken, Aue und Offenbach 188 Spiele in der 2. Bundesliga bestritt, trainierte zuletzt sehr erfolgreich den Drittligisten SG Sonnenhof Großaspach. Er gilt als Verfechter des 4-4-2-Systems und setzt auf Offensivfußball. Großaspachs 58 Tore in der vergangenen Saison waren der zweitbeste Wert der 3. Liga.

Von Tobias Gonscherowski

Alle Saisonvorschauen im Überblick:

VfB Stuttgart | Hannover 96 | 1. FC Nürnberg | FC St. Pauli | VfL Bochum | 1. FC Union Berlin | Karlsruher SC | Eintracht Braunschweig | SpVgg. Greuther Fürth | 1. FC Kaiserslautern | 1. FC Heidenheim 1846 | DSC Arminia Bielefeld | SV Sandhausen | Fortuna Düsseldorf | TSV 1860 München | SG Dynamo Dresden | FC Erzgebirge Aue | FC Würzburger Kickers