Dynamo Dresden hat noch nie im Karlsruher Wildpark gewonnen: In sechs Gastspielen beim KSC gab es ein Remis und fünf Niederlagen. das soll sich nun endlich ändern.

  • Im Hinspiel beim 5:1 feierte Dresden seinen historisch höchsten Sieg in der 2. Bundesliga, beim KSC wurde nach dieser Niederlage Rainer Scharinger entlassen.

  • In der letzten Saison stellte der KSC die Schießbude der Liga (72 Gegentore - Vereinsnegativrekord), auch jetzt gab es wieder die meisten Gegentreffer (57).

  • Karlsruhe musste 20 Mal zwei oder mehr Gegentore hinnehmen - mit Abstand Ligahöchstwert.

  • In 22 von 29 Spielen rannte der KSC einem 0:1-Rückstand hinterher (am häufigsten), sechs Mal punktete man dann noch (drei Siege, drei Remis).

  • Insgesamt verlor Karlsruhe 17 Mal - so oft wie kein anderes Team.

  • In der Liga haben die Dresdner nach einem 0:1-Rückstand nie gewonnen (vier Remis, acht Niederlagen) - im DFB-Pokal haben sie aber eine historische Aufholjagd gegen Leverkusen gestartet (4:3 nach 0:3 in der 1. Runde).

  • Dresden verlor fünf Mal nach einer eigenen Führung (vier Mal nach einer 1:0-Führung und in Ingolstadt nach zwischenzeitlichem 2:1-Vorsprung) - keiner häufiger.

  • Nur vier Mal ging Karlsruhe mit 1:0 in Führung - alle anderen Teams mindestens doppelt so oft.

  • KSC-Angreifer Klemen Lavric traf in der Zweitliga-Saison 04/05 17 Mal für Dynamo und ist damit immer noch Dresdens Rekordtorschütze in der 2. Bundesliga.