St. Pauli verlor nur eines der letzten 15 Heimspiele (0:1 gegen Aalen, 7. Spieltag). Saisonübergreifend gewann Dynamo nur eines der letzten acht Gastspiele (3:1 in Duisburg, 3. Spieltag).

  • St. Pauli ist seit sechs Spielen sieglos (drei Remis, drei Niederlagen) - kein Team wartet aktuell länger auf einen Dreier (Bochum auch sechs Spiele).

  • Dresden gewann nur eines der letzten sieben Spiele (3:1 gegen Aue, 8. Spieltag).

  • St. Pauli feierte erst einen Sieg (2:1 gegen Sandhausen am 4. Spieltag) - nur Duisburg gewann genauso selten.

  • Etwas mager: Nur zwei Siege, neun Punkte und zwölf erzielte Tore sind alles Negativmarken nach zehn Runden in Dynamos Zweitliga-Geschichte (die allerdings kurz ist, es ist erst die vierte Saison).

  • Dresden holte auswärts einen Punkt mehr (fünf) als zu Hause (vier).

  • Allerdings feierte St. Pauli auch erst einen Heimsieg in dieser Saison (2:1 gegen Sandhausen am 4. Spieltag).

  • St. Pauli und Dresden trafen in der letzten Saison zum ersten Mal in der 2. Bundesliga aufeinander, dabei gab es jeweils Heimsiege (3:1 in Hamburg; 1:0 in Dresden).

  • Dynamo war am Millerntor sogar in der 66. Minute durch Zlatko Dedic mit 1:0 in Führung gegangen - Fabian Boll, Deniz Naki und Marius Ebbers drehten die Partie mit ihren Treffern aber noch.

  • Beide Clubs hatten zuvor nur in der Regionalliga Nord gegeneinander gespielt, da verlor Dresden 03/04 und 06/07 kein Spiel gegen die Kiezkicker (zwei Siege, zwei Unentschieden) – St. Pauli hat also insgesamt nur eines von sechs Pflichtspielen gegen Dresden gewonnen.

  • Marius Ebbers hat in sechs Zweitligaspielen gegen Dynamo Dresden vier Tore erzielt und vier Mal gewonnen.

  • Aus dem aktuellen Dynamo-Kader hat nur der jetzt gesperrte Robert Koch schon einen Zweitligatreffer gegen St. Pauli erzielt - beim letzten Aufeinandertreffen zum 1:0-Heimsieg.