2. Bundesliga

Hält Bochums Serie auch in Köln?

Aufwärtstrend: In den drei Partien unter Karsten Neitzel ist Bochum ungeschlagen (vor dem Sieg gegen den SVS gab es zwei Remis) - obwohl man jeweils früh in Rückstand geriet.

    Bochum gewann zuletzt mit 5:2 gegen Sandhausen und beendete damit eine Serie von neun Spielen ohne Sieg. Insgesamt feierte der VfL aber erst drei Siege - nur Sandhausen weniger (zwei).

    Der VfL holte aus den ersten 14 Spielen nur 14 Punkte - so wenige waren es für Bochum zu diesem Zeitpunkt in der 2. Liga noch nie; Bochum ist auf dem besten Weg, die eh schon schlechte letzte Saison noch einmal zu unterbieten.

    Köln gewann zuletzt mit 2:0 bei 1860 München und beendete damit eine Serie von drei Spielen ohne Sieg. Dennoch ist die Bilanz weiter negativ - noch nie hatte der FC in der 2. Liga nach 14 Spieltagen so wenige Punkte auf dem Konto wie jetzt (17).

    Köln schoss nur 15 Tore - ebenfalls so wenige wie in der 2. Liga noch nie zu diesem Zeitpunkt.

    Zuletzt spielte der FC zwei Mal in Folge zu null - an den ersten zwölf Spieltagen war das insgesamt nur ein Mal gelungen.

    Köln punktete bereits drei Mal nach einem 0:1-Rückstand - nur Bochum häufiger (fünf Mal); besonders spektakulär war die Aufholjagd in Regensburg (10. Spieltag), als der FC in den Schlussminuten aus einem 0:2-Rückstand einen 3:2-Sieg machte.

    Duell mit Bundesliga-Flair: 58 Mal trafen beide Teams in der Bundesliga aufeinander, in Liga zwei ist es jetzt erst die dritte Begegnung.

    Bisher spielten beide Vereine nur in der Saison 99/00 gemeinsam in der 2. Bundesliga, Köln gewann damals beide Aufeinandertreffen (3:2 auswärts, 3:0 zuhause).

    Von 31 Heimspielen gegen Bochum hat Köln nur eines verloren - am 18. April 2004 mit 1:2 (Tore: Podolski - Wosz, Fahrenhorst).