2. Bundesliga

Tolle Bilanz der "Eisernen"

Union Berlin verlor nur eines der letzten neun Spiele (am 11. Spieltag mit 0:1 gegen Paderborn) - nach nur einem Punkt aus den ersten fünf Partien haben sich die Berliner zuletzt deutlich stabilisiert.

    Union kassierte zuletzt in Regensburg erst zum zweiten Mal mehr als zwei Gegentore - wie am 1. Spieltag in Kaiserslautern gab es ein 3:3.

    1860 München hat nur eines der letzten sechs Spiele gewonnen (1:0 beim FSV Frankfurt, 13. Spieltag), drei der letzten vier Partien gingen verloren.

    1860 spielte fünf Mal remis - nur Kaiserslautern und St. Pauli häufiger; in der gesamten letzten Saison hatten die "Löwen" nur sechs Mal die Punkte geteilt (keiner seltener).

    Die Münchner spielten sieben Mal zu null - nur Braunschweig häufiger (acht Mal).

    In sechs Spielen blieb 1860 aber auch selbst torlos - keiner häufiger.

    Die Münchner spielen ihr neuntes Zweitliga-Jahr in Folge und sind damit nach dem Aufstieg von Fürth der neue Dauerbrenner der 2. Liga.

    Der TSV 1860 München gewann die letzten fünf Spiele gegen Union (mit insgesamt 8:1 Toren).

    Die Berliner haben gegen die Münchner nie gewonnen, nur im ersten der sechs Duelle gab es einen Punktgewinn (1:1 zuhause im Dezember 2009).

    Die letzten zwei Heimspiele gegen die "Löwen" verlor Union jeweils durch ein Gegentor in den Schlussminuten mit 0:1.