2. Bundesliga

Wann platzt bei Energie der Knoten?

    Cottbus wartet von allen Zweitligisten aktuell am längsten auf einen Sieg (seit sieben Spielen) - der letzte Dreier war das 3:1 gegen Spitzenreiter Braunschweig am 15. Spieltag (deren einzige Saisonniederlage).

    Regensburg gewann nur eines der letzten 14 Spiele (2:0 in Bochum am 21. Spieltag) - drei der letzten vier Partien gingen verloren.

    Nur Braunschweig feierte mehr Heimsiege (neun) als Cottbus (sechs).

    Allerdings ist Energie seit drei Heimspielen sieglos (zwei Remis, eine Niederlage).

    Nur Sandhausen holte auswärts weniger Punkte (drei) als Regensburg (sieben).

    Zuletzt in Bochum (2:0) gelang Regensburg aber der 2. Auswärtssieg, dabei blieb der Jahn sogar erstmals in dieser Saison auf fremdem Platz ohne Gegentor

    Vor dieser Saison trafen beide Teams nur in der Saison 03/04 in der 2. Bundesliga aufeinander - Regensburg hat keines der drei Spiele gegen Cottbus gewonnen und dabei nicht einmal ein Tor erzielt.

    03/04 gab es einen 3:0-Heimsieg für Energie und in Regensburg ein 0:0; in der Hinrunde dieser Saison gewannen die Lausitzer mit 1:0 in der Oberpfalz (Tor: Dennis Sörensen in der 4. Minute).

    Cottbus hat in seiner Zweitliga-Geschichte gegen 57 unterschiedliche Mannschaften gespielt, nur gegen Regensburg (drei Spiele) und Carl-Zeiss Jena (zwei) gab es kein Gegentor für den FCE.

    Energie-Trainer Rudi Bommer spielte letzte Saison noch mit Wacker Burghausen in der Dritten Liga gegen Regensburg (1:1 in Burghausen).

    Francky Sembolo traf in der Vorsaison noch in der Regionalliga mit Wilhelmshaven auf Energies zweite Mannschaft, schoss ein Tor beim 5:1-Sieg in Cottbus.