2. Bundesliga

FCI und VfL schenken sich gegenseitig ein

Torreiche Duelle: In den fünf bisherigen Aufeinandertreffen zwischen dem FC Ingolstadt und dem VfL Bochum fielen 19 Tore, also im Schnitt fast vier pro Spiel.

    Bochum gewann nur eines der fünf Spiele gegen den FCI: Beim bislang letzten Gastspiel in Ingolstadt am 1. Oktober 2011 feierte der VfL nach einem 1:3-Pausenrückstand noch einen fulminanten 5:3-Sieg.

    Ingolstadt belegt nur noch Rang 10 - vom 5. bis 20. Spieltag war man noch durchgehend in der oberen Tabellenhälfte zu finden.

    Aufwärtstrend: Mit zwölf Punkten ist Bochum nach Hertha und Köln drittbestes Rückrundenteam.

    In den sieben Partien der Rückrunde kassierte der VfL nur eine Niederlage (0:2 zuhause gegen den Tabellenletzten Regensburg, 21. Spieltag), seit drei Spielen ist Bochum ungeschlagen.

    Ingolstadt spielte am häufigsten remis (bereits elf Mal) - zuletzt trennten sich die "Schanzer" drei Mal in Folge 1:1 von ihren Gegnern.

    In den vergangenen acht Partien kassierte Bochum entweder zwei Gegentore (vier Mal) oder keines (vier Mal).

    Der VfL holte aus den ersten 24 Spielen insgesamt nur 26 Punkte - so wenige waren es für Bochum zu diesem Zeitpunkt in der 2. Bundesliga noch nie; Bochum ist auf dem besten Weg, die ohnehin schon schlechte vergangene Saison noch einmal zu unterbieten (da waren es zu diesem Zeitpunkt vier Punkte mehr).

    Seit fünf Heimspielen ist Ingolstadt sieglos - und das gegen nicht gerade übermächtige Gegner (Remis gegen Sandhausen, St. Pauli und Dresden, Niederlagen gegen Aue und Paderborn).

    Vier der sechs Saisonniederlagen kassierte Ingolstadt zuhause - in der gesamten Vorsaison waren es nur drei Heimniederlagen.

    Im Hinspiel rettete Florian Brügmann dem VfL fünf Minuten vor Schluss ein 1:1-Unentschieden.

    Stefan Leitl hat in sieben Zweitliga-Spielen gegen den VfL fünf Tore erzielt (für Ingolstadt und Nürnberg).