2. Bundesliga

Duell der Gegensätze

Unterschiedlicher könnte die Ausgangsposition der beiden Teams vor der Partie kaum sein: Während Eintracht Braunschweig auf dem besten Weg ist nach fast 30-jähriger Abstinenz in die Bundesliga zurückzukehren, kämpft die SG Dynamo Dresden um nichts anderes als den Ligaverbleib.

    Die Eintracht war vom 2. bis 22. Spieltag ununterbrochen Tabellenführer, musste dann Rang 1 aber an Hertha BSC abtreten.

    Dresden blieb am häufigsten torlos (zwölfmal), spielte umgekehrt aber auch erst viermal zu null.

    Die Eintracht spielte hingegen am häufigsten zu null (elf Mal, wie Hertha BSC) und erzielte bereits 42 Treffer.

    In der gesamten Hinrunde stand Dresden nie unter den letzten drei, seit dem 18. Spieltag aber ununterbrochen.

    Braunschweig und Dresden stiegen 2011 gemeinsam in die 2. Bundesliga auf.

    Von den fünf Zweitligaduellen beider Teams verlor die Eintracht nur eines - am 22. Oktober 2011 zuhause mit 0:2.

    Aber: Dynamo gewann drei der vergangenen vier Pflichtspiele in Braunschweig - und das sogar jeweils zu null.

    Derzeit ist Dresden aber seit mittlerweile elf Auswärtsspielen sieglos (sechs Remis, fünf Niederlagen) - kein anderes Team wartet annähernd so lange auf einen Auswärtssieg wie Dynamo.

    In den drei Auswärtsspielen unter Peter Pacult holte Dresden nur einen Punkt und schoss nur ein Tor (1:1 in Ingolstadt).

    Braunschweig führt die Heimtabelle an (30 Punkte) und gewann als einziges Team neun Heimspiele.

    Die Eintracht ist aber seit drei Heimspielen sieglos - zuvor hatten die Niedersachsen neun ihrer ersten zehn Heimspiele gewonnen.