Hertha BSC ist das beste Rückrundenteam (23 Punkte, sieben von zehn Spielen gewonnen). Rechtzeitig zum Spitzenspiel hat auch Eintracht Braunschweig wieder in die Spur gefunden: Die "Löwen" gewannen zuletzt erstmals 2013 zwei Spiele hintereinander (1:0 in Bochum, 2:1 gegen Dresden).

  • Hertha hat keines der vergangenen neun Heimspiele gegen Braunschweig gewonnen (darunter alle sechs Heimspiele in der 2. Bundesliga).

  • Berlins bislang letzter Heimsieg gegen die Eintracht datiert vom 5. November 1977: In der Bundesliga gab es ein 1:0 durch ein Tor von Gerhard Grau.

  • Die vergangenen drei Duelle in Berlin (alle Anfang der 90er Jahre) endeten jeweils remis.

  • Eintracht Braunschweig und Hertha BSC gehören zu den Bundesliga-Gründungsmitgliedern, beide kamen vor langer Zeit zu Meisterehren (Braunschweig 1967, Hertha 1930 und 1931).

  • Die Eintracht war vom 2. bis 22. Spieltag ununterbrochen Tabellenführer, musste dann Rang 1 aber an die Hertha abtreten.

  • Hertha und Braunschweig feierten die meisten Siege (17). Die Berliner verloren so selten wie kein anderes Team (zwei Mal).

  • Nur die Hertha erzielte vier Mal mindestens vier Tore in einem Spiel.

  • In zwei der vergangenen vier Spiele blieben die Berliner aber torlos - an den ersten 23 Spieltagen war das insgesamt nur ein Mal passiert.

  • Mit 16 Gegentoren in den vergangenen 13 Spielen bröckelte die Braunschweiger Defensive zuletzt aber etwas - nach 14 Spieltagen waren es nur sechs Gegentreffer.

  • Nur Hertha ist auswärts erfolgreicher (28 Punkte, acht Siege) als Braunschweig (25 Punkte, sieben Siege).

  • Nur Braunschweig ist zuhause erfolgreicher (33 Punkte, zehn Siege) als Hertha (31 Punkte, neun Siege).

  • Hertha ist als einziges Team noch ohne Heimniederlage.

  • Im Jahr 2013 gewann die Eintracht drei der vier Auswärtsspiele.

  • In Duisburg schoss die Eintracht zum einzigen Mal in dieser Saison auswärts kein Tor (0:1) - alle anderen Teams blieben häufiger torlos.