2. Bundesliga

Wie lange hält Neururers Magie?

Mit Trainer Peter Neururer gewann Bochum alle vier Spiele - zuvor hatte der VfL in den ersten neun Partien 2013 insgesamt nur einen Sieg gefeiert.

    Ligaweit gewann nur der VfL die letzten 4 Partien (8:1 Tore).

    Vier Siege in Folge hatte Bochum zuletzt im Winter der Saison 10/11 gefeiert, als man dann die Bundesliga-Relegation gegen Mönchengladbach erreichte.

    Nur Braunschweig und Hertha feierten mehr Siege als Frankfurt (15) - in der gesamten letzten Saison waren es nur sieben FSV-Siege.

    Bisher gelangen den Hessen sogar in einer kompletten Saison nie mehr Siege (15 Siege gab es 75/76 und 78/79 in jeweils 38 Partien).

    Zuletzt in Kaiserslautern gab es nach fünf Spielen ohne Niederlage aber ein 1:4 und damit wohl das Ende aller Aufstiegsträume.

    Bochum gewann zuletzt erstmals seit gut zwei Jahren wieder zwei Auswärtsspiele in Folge - und das sogar jeweils ohne Gegentor.

    Frankfurt ist seit sechs Heimspielen ungeschlagen (4 Siege, 2 Remis).

    Der FSV feierte mit dem 3:1 im Hinspiel seinen ersten Pflichtspielsieg gegen Bochum - die vorherigen fünf Duelle (vier in der 2. Bundesliga, eines im DFB-Pokal) hatten die Hessen alle verloren.

    Bochum gewann alle drei Gastspiele beim FSV.

    Neururer verlor keines seiner fünf Zweitligaspiele gegen den FSV (mit Duisburg und Hannover zwei Siege und drei Remis).

    Gegen den FSV feierte Neururer seinen höchsten Sieg als Zweitliga-Trainer: Am 14. Mai 1995 gewann er mit Hannover zu Hause 7:0 gegen die Frankfurter.