2. Bundesliga

Traditionsduell an der Elbe

Beide Vereine haben eine ruhmreiche Vergangenheit: Köln war dreimal Meister und viermal Pokalsieger, Dynamo holte in der DDR acht Meistertitel und sieben Pokalsiege. Diese Erfolge liegen allerdings lange zurück.

    Dynamo verlor im Kalenderjahr 2013 nur eines seiner acht Zweitliga-Heimspiele - am 18. März mit 0:2 gegen den 1. FC Köln.

    Von den vier Zweitligaduellen beider Teams gewann Dresden nur eines - am 16. März 2005 zu Hause mit 2:1.

    Dynamo spielte in der Zweiten Liga gegen den FC noch nie zu null.

    Alle drei Kölner Tore gegen Dresden in der vergangenen Saison gingen auf das Konto von Anthony Ujah.

    Mit nur 37 Punkten und auf Rang 16 war die 4. Zweitligasaison von Dresden die schlechteste

    Glück für Dynamo: Vor 7 Jahren belegte man mit 41 Zählern Platz 15, damals stiegen aber 4 Mannschaften direkt ab - diesmal reichte das schlechtere Ergebnis für die Relegation (0:1 und 2:0 gegen Osnabrück)

    Köln verpasste den direkten Wiederaufstieg vor allem wegen der verkorksten Hinserie: Erst nach dem 17. Spieltag hatte der FC erstmals eine positive Bilanz, während der gesamten Hinrunde stand man nie in der oberen Tabellenhälfte

    2013 holte dann nur Hertha mehr Punkte (34) als Köln (28), doch es reichte nicht mehr ganz für Rang 3

    Dresden erzielte die wenigsten Tore (35) - das war zugleich Vereinsnegativrekord in Liga 2

    Dresden gewann sechs der letzten sieben Heimspiele

    Zuletzt gab es sogar erstmals seit dem Aufstieg 2011 wieder vier Heimsiege in Folge

    Nur Hertha kassierte auswärts weniger Gegentore (16) als Köln (18) - für den FC war das zugleich eine neuer Vereinsrekord