2. Bundesliga

Spitzenspiel um Platz 1

Nach sechs Spieltagen an der Spitze musste Greuther Fürth Platz 1 an Union abgeben - nun kommt es zum direkten Duell.

    Nach vier Siegen zum Start ist Fürth seit drei Spielen sieglos. Zuletzt gegen Bochum gab es für die SpVgg sogar die erste Saisonniederlage (0:2) - nach insgesamt 20 ungeschlagenen Zweitligaspielen (Vereinsrekord).

    Seit der Niederlage am 1. Spieltag gegen Bochum (1:2) ist Union ungeschlagen (vier Siege, zwei Remis).

    14 Punkte aus den ersten sieben Spielen sind für die Berliner die beste Bilanz seit vier Jahren - vor einem Jahr hatte Union aus den ersten sieben Partien nur fünf Punkte geholt.

    Fürth feierte die meisten Siege (vier, wie Union) - das sind für die SpVgg schon so viele Siege wie in der kompletten letzten Bundesliga-Saison.

    Fürth hat viermal doppelt getroffen (in den ersten vier Partien) - keiner häufiger. In den letzten drei Spielen schoss die SpVgg aber insgesamt nur ein Tor.

    Union hat in allen sieben Spielen getroffen - wie nur noch Düsseldorf.

    Die Berliner blieben aber auch nur zuletzt in Ingolstadt ohne Gegentor (1:0).

    Fürth spielte dreimal zu null - nur Aalen häufiger (viermal).

    Mehr als ein Gegentor gab es nur zuletzt gegen Bochum (0:2).

    Union hat am 6. Spieltag gegen St. Pauli trotz eines 0:2-Rückstands gewonnen (3:2).

    Nur Fürth gewann zwei Spiele trotz eines Rückstands (jeweils mit 2:1).

    Union gewann nur eines von zwölf Zweitligaduellen gegen Fürth und das ist schon über zehn Jahre her: Im August 2003 siegten die Berliner zuhause mit 3:0.

    Die letzten vier Partien gegen die "Eisernen" gewann Fürth mit insgesamt 12:1 Toren.

    Union spielte in der 2. Bundesliga gegen kein anderes Team so oft unentschieden wie gegen Greuther Fürth (sechsmal).

    Union verlor die letzten drei Heimspiele gegen Fürth - gegen kein anderes Team kassierten die Berliner in der 2. Bundesliga so viele Heimniederlagen.