Karlsruhe ist seit vier Spielen sieglos (zwei Remis, zwei Niederlagen). Aus den letzten drei Spielen holte Cottbus nur einen Punkt. Schafft einer der beiden Clubs die Wende?

  • Der KSC spielte in den ersten drei Partien jeweils zu null (insgesamt nur Aalen häufiger, viermal) - in den folgenden vier Spielen gelang das aber nicht mehr.

  • Karlsruhe ging fünfmal mit 1:0 in Führung - keiner häufiger.

  • Der KSC geriet als einzige Mannschaft nur einmal mit 0:1 in Rückstand (zuletzt in Paderborn).

  • Der KSC verspielte aber schon dreimal eine Führung (zwei Remis, eine Niederlage) - keiner häufiger.

  • Cottbus hat nach sieben Spieltagen nur acht Punkte auf dem Konto - so wenige waren es in der 2. Bundesliga zu diesem Zeitpunkt zuletzt vor 15 Jahren in der Saison 1998/99.

  • Wenn Cottbus gewonnen hat, dann richtig: 4:0 gegen Paderborn, 5:1 gegen Aalen.

  • Cottbus kassierte aber auch viermal mindestens zwei Gegentore - keiner häufiger.

  • Nur eines der letzten sechs Duelle endete remis: Am 13. September 2010 trennten sich Energie und der KSC in einem spektakulären Spiel in Cottbus 5:5.

  • 31 Treffer erzielte Cottbus in 16 Zweitligaduellen gegen den KSC - gegen kein anderes Team traf Energie so oft.

  • Cottbus gewann von zehn Pflichtspielen in Karlsruhe nur eines (2:0 am 13. Februar 2010 durch Tore von Nils Petersen und Emil Jula).

  • In der 2. Bundesliga gewann Karlsruhe sogar sieben von acht Heimspielen gegen Cottbus.