Paderborn ist seit fünf Spielen gegen den FSV Frankfurt ungeschlagen (zwei Siege, drei Unentschieden). Die letzten beiden Heimspiele gegen den FSV gewann Paderborn und kassierte dabei kein Gegentor (1:0 und 3:0).

  • Die Hälfte der Zweitliga-Duelle zwischen beiden Mannschaften endete unentschieden (fünf von zehn).

  • Edmond Kapllani schoss in fünf Zweitligaspielen gegen Paderborn vier Tore, allerdings alle in Heimspielen. 2010/11 stürmte der Albaner für den SCP, war damals mit acht Treffern bester Torschütze der Ostwestfalen.

  • Paderborn stand in dieser Saison nie besser da als auf Rang 14. Kein Grund zur Panik: In der letzten Saison hatte der SCP nach zehn Spieltagen exakt die gleiche Bilanz wie aktuell (drei Siege, drei Remis, vier Niederlagen) und fing sich.

  • Paderborn verlor die ersten beiden Spiele, in den folgenden acht Partien gab es insgesamt nur noch zwei Niederlagen. Von den letzten vier Spielen hat Paderborn nur eines verloren (0:3 gegen Union, 9. Spieltag).

  • Paderborn ging sieben Mal mit 1:0 in Führung - keiner häufiger, aber der SCP verpielte auch vier Mal einen Vorsprung (drei Remis, eine Niederlage), ebenfalls so oft wie kein anderes Team.

  • Frankfurt verlor nur eines der letzten acht Spiele (1:2 in St. Pauli). Aus den letzten drei Partien holten die Hessen sieben von neun möglichen Punkten (zwei Siege, ein Remis).

  • In den letzten neun Spielen hat Frankfurt nur einmal nicht getroffen (beim 0:0 in Düsseldorf am 9. Spieltag). 15 Tore an den ersten zehn Spieltagen sind für den FSV die meisten seit der Saison 1982/83.

  • Frankfurt ging genau wie Paderborn sieben Mal mit 1:0 in Führung - Bestwert! Nach einem Rückstand hat der FSV aber nicht mehr gepunktet.