2. Bundesliga

Bielefeld droht der dritte Absturz

Bielefeld droht der dritte Abstieg aus der 2. Bundesliga nach 1988 und 2011. Die Vorschaufakten zum Hinspielduell mit Darmstadt 98.

    Bielefeld führte in dieser Saison die meisten Defensiv-Zweikämpfe (bei Ballbesitz des Gegners). 

    Nur die Mittelfeldspieler von Paderborn benötigten im Schnitt weniger Torschüsse für ein Tor (acht) als die Mittelfeld-Akteure von Bielefeld (neun). 

    Bielefeld traf ligaweit am häufigsten nach Steilpässen (acht Mal). 

    Darmstadt spielte einmal die große Relegation zur Bundesliga: 1988 waren die Lilien in der 2. Bundesliga Dritter geworden, trafen auf Bundesligist Waldhof Mannheim. Das Hinspiel gewann Darmstadt damals mit 3:2, drehte dabei einen 0:2-Rückstand. Der Chinese Guangming Gu erzielte als Einwechselspieler das 3:2. Das Rückspiel entschied Waldhof durch Tore von Alfred Schön und Peter Lux mit 2:1 für sich. Das einzige Mal in der Geschichte der Bundesliga wurde  eine Relegation erst im dritten Spiel via Elfmeterschießen entschieden. Mit Darmstadt gab es also die spannendste Bundesliga-Relegation aller Zeiten.

    Darmstadts Trainer war damals Klaus Schlappner, der zwischenzeitlich sieben Jahre für die Mannheimer gearbeitet hatte. Das gab diesem Duell noch einen Schuss Extra-Würze.

    Das Entscheidungsspiel im Ludwigsparkstadion zu Saarbrücken endete dann torlos 0:0. Im Elfmeterschießen mussten für beide Teams jeweils sieben Schützen antreten, Schütze Nummer 13, Darmstadts Willi Bernecker, vergab den entscheidenden Elfmeter. Bernd Klotz hielt die Waldhof-Buben mit seinem verwandelten letzten Versuch in der Bundesliga.