2. Bundesliga

Aachen empfängt neuen Angstgegner

In der letzten Saison begegneten sich beide Klubs erstmals in einem Ligaspiel. Wehen behielt beide Male die Oberhand und schoss jeweils 3 Treffer gegen die Alemannia (3-0 zu Hause, 3-2 in Aachen).

    Die 6 Tore der Wehener gegen Aachen wurden von 6 verschiedenen Spielern erzielt (Simac, Bick, Nicu, König, Glibo, Diakité).

    Letztmals gab es für die Kaiserstädter 1999 einen Dreier zum Ligaauftakt - damit ist Aachen seit 9 Jahren ohne Startsieg.

    Wehen blieb zuletzt 5-mal in Folge an einem 1. Spieltag ungeschlagen. 2007/08 gelang zum Start bei Mitaufsteiger Hoffenheim ein 3-2-Sieg nach 0-2-Rückstand.

    Die Hock-Elf ist das einzige Team, das in der Vorsaison nie 1-0 gewann oder verlor.

    Der SVW gewann sein letztes Auswärtsspiel am 34. Spieltag 2007/08 mit 2-0 in Freiburg, war zuvor aber 5-mal in Folge als Verlierer von fremden Plätzen gegangen.

    Mit 20 Punkten war der letztjährige Aufsteiger siebtbestes Auswärtsteam der vergangenen Saison.

    3 ihrer 4 Heimniederlagen in der letzten Spielzeit kassierten die Alemannen in der Rückrunde.

    Ob Aachen in der Sommerpause seine Schwäche bei Kopfballduellen abstellen konnte? Letztes Jahr kassierte der TSV die meisten Gegentreffer per Kopf (16).

    Jürgen Seeberger und Christian Hock gehen in ihre 2. Saison als Zweitligacoaches. Während der Wehener Trainer 1.3 Punkte im Schnitt holte, war Seeberger mit knapp 1.8 Zählern deutlich erfolgreicher.