2. Bundesliga

Behält Yelldell auch in Frankfurt seine "weiße Weste"?

Der FSV Frankfurt und die TuS Koblenz begegnen sich erstmals in einem Pflichtspiel.

    Von ihren letzten 3 Heimspielen gewannen die Bornheimer nur 1 (gegen Mitaufsteiger Ingolstadt).

    In den letzten beiden Jahren verlor die TuS in der 2. Liga ihr 1. Auswärtsspiel der Saison.

    In Spielen mit dem FSV Frankfurt sind Tore nahezu garantiert: Keine der letzten 47 Partien in der 2. Liga endete 0-0. Im Februar 1983 gab's gegen Freiburg die letzte Nullnummer.

    Koblenz zielte zum Saisonauftakt am genauesten: 63.4% der nicht geblockten Schüsse gingen auf das gegnerische Tor.

    Nur Aachen hat saisonübergreifend eine längere Torserie (9 Spiele) als die Koblenzer, die in den letzten 7 Partien erfolgreich waren.

    Schwach in der Luft: Der Aufsteiger gewann zum Auftakt nur 20% seiner Kopfballduelle.

    Nur Fürth beging am 1. Spieltag mehr Fouls (28) als Koblenz (25) und Frankfurt (24).

    Der Finne Kuqi traf in seinen letzten 3 Spielen für die TuS 3-mal.

    Als einziger Torhüter blieb David Yelldell am 1. Spieltag ohne Gegentor. Die Abwehr stand gut - er musste lediglich 1 Ball halten.